27.02.2018

Steuerunternehmen müssen immer mehr Daten und immer komplexere gesetzliche Regeln intelligent zusammenbringen. Genau an diesem Punkt soll die künstliche Intelligenz ansetzen und den Steuerabteilungen die Arbeit erleichtern. Großes Potenzial sehen die Experten bei Lohn-und Umsatzsteuer, Zoll und Verrechnungspreisen. Hier kann künstliche Intelligenz in komplexen Routineaufgaben und bei der Auswertung von großen Informationsmengen Einsatz finden.

Die Steuerabteilung der Zukunft

Folgende Punkte hat die Studie u.a. als Anwendungsbereiche definiert:

  • Unregelmäßigkeiten erkennen (z.B. im Zollbereich)
  • Automatische Zuteilung von Steuerkennzeichen
  • Umsatzsteuerliche Rechnungsprüfung
  • Prüfung des Quellensteuerabzugs

Mehrwert der künstlichen Intelligenz im Steuerwesen

Zukünftig könnte künstliche Intelligenz bei der Analyse von steuerlichen Daten vermehrt zum Einsatz kommen. Aus dem Einsatz der Technologie sollen Produktivitätssteigerung und Qualitätsverbesserung resultieren. Um das Potenzial von KI im Steuerbereich auszuschöpfen müssen Experten und Unternehmen gemeinsam an umsetzbaren und kompatiblen KI-Lösungen arbeiten.