08.01.2013

Immer mehr moderne Unternehmen setzen auf Web 2.0- Funktionen im Intranet, denn soziale Tools sind zunehmend relevant für den Wissenstransfer unter den Mitarbeitern. Social Intranets reduzieren den E-Mail-Verkehr zwischen Projektbeteiligten und die Kommunikation wird effektiver. Kollaborationstools wie Google Apps haben dem Enterprise 2.0 vorgelebt, wie das gemeinsame Arbeiten und Entwickeln von Ideen Ressourcen spart und die Produktivität steigert. Warum die Kommunikation der Zukunft über Social Intranets stattfinden wird, zeigen wir Ihnen hier.

Social Media-Potenzial in der Enterprise Search einsetzen

Ein Großteil Ihrer Mitarbeiter ist bereits bei Facebook, Twitter oder Google+ angemeldet. Die Nutzer sind also gewohnt, sich Informationen über Wikipedia, Blogs und Soziale Netzwerke zu beschaffen und auszutauschen. Mit den Kollegen “befreundet” zu sein oder diesen zu “folgen”, ist mittlerweile ein alltäglicher Gedanke. Das schafft eine Basis, auf die Unternehmen ergänzend oder alternativ zu gängigen Kollaborationstools für eine Enterprise Search aufbauen sollten.

Enterprise 2.0 belebt die Wertschöpfungskette

Web 2.0-Funktionen können kostengünstig in das firmeneigene Intranet gebracht werden, wodurch die Informations- und Kommunikationsqualität im Unternehmen um ein Vielfaches steigt. Web 2.0 beschreibt Internetangebote und -anwendungen, die den Nutzer durch eigene Inhalte, Kommentare oder Tags aktiv in die Wertschöpfung einbeziehen und somit Interaktivität, Dezentralität und Dynamik sichern.

 

Das Social Intranet muss neben Funktionalität gleichzeitig eine gute Usability für Mitarbeiter aufweisen. Schnelle  Bedienbarkeit, die Umsetzung in einer einheitlichen Oberfläche und ein hoher Verschmelzungsgrad statt komplizierter „Insellösungen“ sind das A und O. Auch eine gute Suche ist wichtig! Relevanten Content schnell aufzufinden, steigert die Effektivität Ihres Systems. Alle Vorteile eines Social Intrantes finden Sie im Folgenden.

 

Die Vorteile eines Social-Intranetsystems im Überblick:

  • Das Management kommuniziert mit Mitarbeitern und umgekehrt
  • Die Unternehmenskultur kann geprägt und gelebt werden
  • Prozesse werden optimiert
  • Die Arbeitseffizienz wird gesteigert
  • Aktuelle und relevante Informationen sind schnell auffindbar
  • Personalisierte Daten führen zu bester Nutzerfreundlichkeit
  • Der Team-Austausch wird intensiviert

 

Sozialisierung von Unternehmenskommunikation und Intranet

Eine soziale interne Kommunikation fördert die Zusammenarbeit unter den Mitarbeitern und macht Firmenwissen transparent. Unternehmen haben erkannt: Der digitale Austausch zwischen den Mitarbeitern unterstützt die Weitergabe von Informationen. Ob Start-Ups, mittelständische Unternehmen oder Konzerne wie Dell und Nikon: Viele Firmen setzen bereits auf Soziale Netzwerke im Büroalltag.

 

Die Nutzung von Social Media für die interne Kommunikation bietet zahlreiche Vereinfachungen und Zeitersparnis wie z.B. die langwierige Suche nach den richtigen Ansprechpartnern eines Projektes im Unternehmen. Der Erfolg eines sozialen Intranets: Aktualität und Relevanz der Informationen. Wir verhelfen Ihnen zu diesem Erfolg. Sprechen Sie unsere Experten direkt hier an.