02.02.2015

Mit E-Mail-Marketing erreicht man nahezu jeden Konsumenten, denn die E-Mail ist der am meisten genutzte Online-Dienst. Circa 80 Prozent aller Deutschen nutzen E-Mails, so eine BITKOM-Umfrage im Juli 2014. Aufmerksamkeitsstarke E-Mail-Marketing-Kampagnen können daher zahlreiche Nutzer direkt im Postfach abholen und so zu signifikant mehr Umsatz führen – wenn das Zusammenspiel zwischen Technik und Kommunikation stimmt.

Mit einer professionellen Newsletter-Software können Sie sich im Postfach Ihrer Kunden platzieren. Dabei ist hochwertiger und interessanter Content im E-Mail-Marketing zum A und O geworden. Dies bestätigt auch Martin Philipp in seinem Beitrag in einer aktuellen Ausgabe des Fachmagazins acquisa. Im B2B-Bereich bietet es sich z.B. an, exklusive Inhalte wie Whitepaper, E-Books, Studien und Fachartikel anzuteasern. Im B2C-Bereich freuen sich Ihre Abonnenten über Rabatte, neue Produktlinien oder passende Tipps und Tricks zu Ihren Artikeln. Newsletter-Abonnenten werden Ihnen treu bleiben, wenn Sie Inhalte versenden, die zur Lebenswelt des Kunden passen. Versetzen Sie sich in Ihre Zielgruppe und brainstormen, welche Elemente den Alltag bereichern könnten. Das kann eine Rezeptserie sein oder interessante Studien zum Download für Business-Kunden. Der klare Trend geht dahin, Werbebotschaften in sehr reduzierter Form einzubauen, so Martin Philipp. Nichts wirkt abschreckender als platte Werbeaussagen. Ihre Abonnenten wollen durch seriöse und mehrwertstiftende Inhalte überzeugt werden.

Die Stärken der E-Mail-Marketing-Kampagne

E-Mail-Marketing-Kampagnen haben zahlreiche Stärken, dazu zählt die Kosteneffizienz. Im Gegensatz zu postalischen Mailings sind die Kosten für eine E-Mail-Marketing-Kampagne sehr überschaubar. Es entstehen keine Produktionskosten und die Aufwände für den Versand einer E-Mail sind deutlich niedriger als der Versand eines Briefes. Des Weiteren führt die Mailing-Kampagne Sie über direktem Wege zum Kunden. Es gibt keine Wartezeiten, wie bei Printkampagnen, denn Sie selbst können den Versand anstoßen und terminieren.

Best Practice: Ostern im Postfach

E-Mail-Marketing Kampagnen bieten sich ideal zu Feiertagen, Events, Sport-Ereignissen und Co. an. Ein Eventkalender kann helfen, spezielle Marketing-Kampagnen zu realisieren. Doch auch unternehmenseigene Events oder Zeiträume wie die IKEA “Midsommer Wochen” lassen sich ins Leben rufen. Ostern ist für kreative E-Mail-Marketing-Kampagnen äußerst beliebt. Wenn Sie z.B. Kleidung verkaufen, können Sie Ihren Abonnenten zeigen, wie sie ihre Garderobe für den Frühling und die Ostertage auffrischen. Blumen, Spielzeug und Süßigkeiten eignen sich ebenfalls als Produkte, die sich in der frühlingshaften Osterzeit bewerben lassen. Doch mit ein wenig Kreativität lässt sich jedes Produkt frühlingshaft anhauchen. Anbei finden Sie einige österliche Best Practices:

Erfolgsmessung: Kampagnen intelligent auswerten

Wer hat meine E-Mail geöffnet und wie oft wurde der Kampagnen-Link geklickt? E-Mail-Kampagnen sind direkt messbar und spiegeln den Erfolg in kürzester Zeit wieder. Umfangreiche Reports innerhalb der Newsletter-Software zeigen Ihnen Öffnungsrate, das Klickverhalten, Abmeldungen, Bounces, Umsätze und vieles mehr an. Durch die Auswertung können Sie zukünftige Kampagnen optimieren, um maximalen Erfolg zu erreichen. Wir unterstützen Sie gern bei der Kreation und Auswertung Ihrer E-Mail-Marketing-Kampagnen. Kontaktieren Sie uns hier!