17.02.2017

Exponentielle Unternehmensplanung verkürzt die Zeit des Wachstums eines Unternehmens erheblich. Dafür sollte nicht geplant werden, welche Ziele in den nächsten fünf Jahren erreicht werden sollen, sondern an das zurückgedacht werden, was in den letzten fünf Jahren erreicht wurde. Setzt sich ein Unternehmen das Ziel den gleichen Erfolg in weniger Zeit zu erreichen, liegt eine erhebliche Steigerung der Produktivität vor. Beim exponentiellen Planen geht es vielmehr darum, das Timing einer Strategie zu optimieren, als darum das Vorgehen zu verändern.

Während bei der linearen Vorgehensweise ein Schritt nach dem anderen gemacht wird, verdoppelt sich bei der exponentiellen Vorgehensweise bei jedem Schritt die zurückgelegte Distanz. Wenn linear mit jedem Schritt ein Meter zurückgelegt wird hat man nach 30 Schritten 30 Meter erreicht.  Steigert man die Anzahl der Schritte exponentiell, das heißt: Mit dem ersten Schritt wird ein Meter zurückgelegt, mit dem zweiten zwei Meter und mit dem dritten vier Meter, können in sechs Schritten schon 32 Meter zurückgelegt werden. Überträgt man dieses Denken auf das Geschäftsmodell, erzielt man innerhalb kurzer Zeit einen größeren Erfolg.

Exponentielles Denken schafft neue Möglichkeiten

Unternehmen, die ihre nächsten Schritte exponentiell denken statt linear, ergeben sich neue Möglichkeiten. Auf diese Weise gelingt es sich einfacher von der Konkurrenz abzuheben.
Sie interessieren sich für nachhaltige Geschäftsprozesse und wollen den Erfolg ihres Unternehmens steigern, kommen Sie gerne auf uns zu.