04.08.2017

Die selbstlernende Software soll eine Vorauswahl treffen, welche Beiträge den mit Facebook kooperierenden Prüfern vorgelegt werden. Unter Artikeln deren Wahrheitsgehalt angezweifelt wird, finden User künftig den Hinweis “Mehr zum Thema” und können sich eine journalistische Gegendarstellung anzeigen lassen.

Umstrittene Inhalte weiter reduzieren

Facebook möchte nicht selbst entscheiden, ob Beiträge korrekt oder falsch sind. Um gefälschte Inhalte zu erkennen stützen sich die Algorithmen derzeit auf Hinweise und Kommentare der Nutzer. Mit der Zeit wolle man damit die Identifizierung falscher Nachrichten immer weiter verbessern und den Nutzern entsprechenden Kontext bieten.