18.09.2017

Die Digitalisierung ermöglicht es, die Beschaffungszeiten von Modewaren zu verkürzen. Kunden werden schneller Produkte geboten, die sie sich wünschen. Die technologische Zusammenarbeit mit Zulieferern und virtuellen Prototypen wird daher immer wichtiger.

Entscheider in der Fashion-Branche erwarten zudem, dass die Kosten durch digitale Lösungen um mindestens fünf Prozent sinken. Mehr als 80 Prozent der befragten Einkaufschefs einer aktuellen Studie gehen davon aus, dass die Digitalisierung zu schnelleren Entscheidungen im Prozessmanagement führt. Zudem erhoffen sich die Entscheider weniger Fehler und mehr Kundenorientierung.

https://de.slideshare.net/TWTinteractive/customer-journey-map-die-reise-des-kunden-verstehen

Automatisierung führt zu Neuorientierung

Die Automatisierung in der Produktion wird zu einer Neuorientierung der Modebranche führen. Bis 2025 soll die Wahl des Beschaffungsortes hauptsächlich aus Automatisierungsgründen erfolgen. Automatisierte Prozesse und Robotik beschleunigen die Produktion und eröffnen neue Möglichkeiten für Händler.