05.09.2017

Ziel der Robo-Advisor ist es die traditionellen Dienstleistungen eines Finanzberaters zu automatisieren und damit internetaffinen Kunden eine revolutionierte Art der Bankberatung zu bieten. Mit standardisierten Abfragen und wenigen Mausklicks können Kunden ein individuell zugeschnittenes Portfolio erhalten.

Kritik an Robo-Advisor

Dennoch kann der Robo-Advisor die menschliche Beratung nicht ersetzen, da er grundsätzlich nicht individuell auf die verschiedenen Situationen und komplexe Probleme eingehen kann. Experten sehen es daher als unerlässlich, dass Kunden auch einen menschlichen Berater, zusätzlich zum Roboter, an die Seite gestellt wird. 

Cyborgs als Finanzberater

Unter Cyborgs versteht man hier die Zusammenarbeit von Berater und Roboter-Assistenz. Die Algorithmen treffen eine persönliche Vorauswahl auf deren Grundlage die Beratung durch den Finanzberater stattfindet. In den USA arbeiten einige Unternehmen aus der Robo-Branche bereits mit zertifizierten Finanzplanern zusammen.

Entwicklung in der Finanzbranche

Der Einsatz von Robotern und Roboter-Assistenten in der Vermögensverwaltung wird zukünftig nicht aufzuhalten sein. Insbesondere profitieren die Kunden davon, dass die Roboter Ihnen eine Grundausstattung an Finanzprodukten in einer möglichst transparenten Form anbieten. Auch Verbraucher, die noch nicht so viel Erfahrung mit dem Thema Geldanlage haben, können hier den einfachen und direkten Zugang zu den Produkten nutzen.