08.07.2016

 

Das Ziel einer Unternehmenssuche besteht primär darin, Wissen effizient zugänglich zu machen. Damit der Wechsel zu einer intelligenten Suche sich wirklich lohnt, sollten Unternehmen Tools nutzen, die Big Data, erweiterte Analysen und Machine Learning verwenden. Wenn diese Daten nicht optimal gebündelt, anlaysiert und augegeben werden, hat das Unternehmen einen entscheidenden Wettbewerbsnachteil.

Daten sind das neue Gold

Einige Experten behaupten sogar Daten seien “das neue Öl”. Doch Öl ist endlich und Informationen sind praktisch undendlich. Gualtieri vergleicht Daten daher vielmehr mit der Sonne, die praktisch grenzenlos ist in ihrer Existenz. Das gesamte Wissen eines Unternehmens befindet sich in jeglicher Art von Daten. Im Durchschnitt gibt es zur Hälfte interne und zur anderen Hälfte externe Datenquellen, aus denen das Wissen gespeist wird.

Die richtigen Insights sind für Unternehmen erfolgsentscheidend

Unternehmen brauchen Werkzeuge, die eine möglichst breite Palette von Insights aus diesen Daten ziehen können. Eine intelligente Enterprise Search macht alle wichtigen Insights sichtbar, zugänglich und nutzbar. Insights können verschiedener Natur sein, abhängig von Vergänglichkeit und Dauer des Nutzen, den man daraus zieht.

Insights sind das Ziel für die Mitarbeiter, das Wissen, das sie erlangen, strategisch, performant, operational oder in Realtime einzusehen. "Wie hoch ist gerade der Aktienkurs für Unternehmen XY" ist ein Realtime Inisght. "Wie viel Wertsteigerung hat unser Unternehmen in den letzten 100 Jahren erreicht" ist ein strategischer Insight. Verschiedene Informationen sind also  an verschiedenen Punkten relevant.

Forrester unterteilt in:

  • Strategic Insights: Wochen bis Monate nützlich

  • Performance Insights: Einige Stunden bis Wochen nützlich

  • Operational Insights: Sekunden bis Stunden nützlich

  • Real-time Insights: Millisekunden bis Sekunden nützlich

Das Wissen hat sozusagen ein “Ablaufdatum”, ein Realtime Insight ist 3 Sekunden später schon nicht mehr nützlich. Ein strategischer Insight ist auch Wochen später noch nützlich. Diese Einteilung zeigt, dass Informationen unterschiedlich lang gültig und unterschiedlich relevant für das Handeln sind. Eine Suche bringt beides über ein. Die richtigen Daten zu dem Zeitpunkt, an dem sie benötigt werden.

Mitarbeiter nutzen eine Suche am häufigsten, um bestimmte Business Cases zu finden (64%). Allgemeine Informationen stehen für die Mitarbeiter an zweiter Stelle (60%) und Informationen zu Customer Service oder Support werden am dritthäufigsten gesucht (46%). In Umfragen werden folgende Vorteile der Implementierung einer Enterprise Suche am häufgsten genannt:

  • Ermöglicht es den Mitarbeitern, Kunden besser zu beraten (74%)

  • Ermöglicht es den Mitarbeitern, schneller zu arbeiten (62%)

  • Ermöglicht es den Mitarbeitern, bessere Entscheidungen zu treffen (48%)

 

Stichwortsuche war gestern

Die reine Keyword-Suche ist nicht mehr state of the art: Heute und in Zukunft dreht sich alles um eine wissensbasierte Suche. Die erfolgreiche Zukunft der Suche erfordert die Implementierung der richtigen Technologien und Tools. Der Indexierungsprozess wird auf ein neues Level gehoben und stellt Verbindungen zwischen den Informationen her, die keine Person in irgendeiner Organisation je selbst herstellen oder etablieren könnte.

360-Grad-Sicht für den Nutzer

Die Evolution der Suche begann mit Keywords, setzt sich mit der Semantik-Suche fort und mündet nun in einer wissensbasierten Suche, die via Machine Learning gesteuert ist. Forrester distanziert sich gar vom Begriff der “Suche” und etabliert die “Knowledge Discovery”. Die Knowledge Discovery kann den IQ eines Unternehmens deutlich erhöhen. Wer die Evolution Enterprise Search missachtet, wird gegenüber seinen Mitbewerbern einen wichtigen Wettbewerbsnachteil haben.

Unternehmen müssen hierfür alle strukturierten und unstrukturierten Daten, die Ihnen zur Verfügung stehen, nutzen. Interfaces mit hoher Usability und die Verarbeitung von Kontextiformationen sind dafür eine wichtige Grundlage. Durch neue Such-Dashboards entsteht für den User eine nutzerfreundliche Schnittstelle mit Mehrwert, statt einer statischen Ergebnisliste.

Hier finden Sie das Webinar in voller Länge:

Checkliste: Ihre nächsten Schritte Lösung zu finden

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Lösungen skalieren können, um so eine beliebige Menge von Daten handhaben zu können

  • Machen Sie neue Daten und Datenquellen schnell zugänglich

  • Verbinden Sie Ihre Daten aus mehreren hundert verschiedener Quellen

  • Verwenden Sie Machine Learning

Fazit

Die Optimierung der Unternehmens-Suche biete viele Herausforderungen aber gleichzeitig auch große Chancen. Sprechen Sie uns an und gehen Sie den nächsten Schritt Richtung Zukunft Ihrer Suche.