13.12.2013

Google Helpouts bringt Ihr Know-How per persönlichen Videochat an zielgruppenrelevante Touchpoints. Auf dem Beratungsportal können Sie sich mit Ihrer Kompetenz den Kunden präsentieren und damit eine umfangreiche Serviceleistung etablieren. Wir wollen einige dieser Möglichkeiten vorstellen und die Vorteile erörtern, die sich für den B2C- sowie B2B-Bereich ergeben.

 

Helpouts - ein Überblick

Mit dem Slogan „Echte Hilfe, von echten Menschen, in Echtzeit” bewirbt der Internetkonzern Google zur Zeit sein neues Angebot mit dem Namen Helpouts. Der Dienst ermöglicht es Privatpersonen und Unternehmen zu unabhängigen, digitalen Beratern zu werden.

Die Beratungen finden dabei, unabhängig vom Themenschwerpunkt, über einen Videochat statt und sind für den Empfänger wahlweise kostenpflichtig oder kostenfrei. Es steht dem Sender frei, wie hoch er den Unkostenbeitrag ansetzt und ob dieser je angelaufene Minute, im 30-Minuten Takt oder pro Stunde berechnet wird. Der Dienst verhindert durch die zielgerichtete Verbindung mit dem einzelnen Nutzer wirksam Streuverluste und hält die Amortisierungskosten durch das integrierte Vergütungssystem von Beginn an niedrig.

Dieses Geschäftsmodell ermöglicht eine Reihe von Möglichkeiten, um hier als Privatperson oder Unternehmen wertvolle Beratungskompetenz zu zeigen und damit mittelbar sowie unmittelbar Umsätze zu generieren. Weitere Informationen zeigt das folgende Video:

 

www.youtube.com/embed/K-VFC9AQM1k 

Helpouts für den B2C-Bereich

Viele Einzelpersonen und Unternehmen stellen über Hangouts bereits weitreichende Beratungsdienstleistungen zur Verfügung. In den meisten Fällen sind diese von einem eindeutigen Servicecharakter geprägt und unterstützen Nutzer bei Problemfällen in allen denkbaren Anwendungsbereichen. Von Produktberatungen über Life-Coaching bis hin zu detaillierten Heimwerkeranleitungen können Interessierte hier zu jedem Thema kompetente Experten befragen oder sich von diesen anleiten lassen.

Helpouts ist weiterhin direkt mit dem hauseigenen Social Media Kanal Google+ und dem dort hinterlegten Profil verbunden. Diese vollständige Integration in das Google-Ökosystem schafft zusätzliche Multiplikatoreffekte und optimiert wirksam die Performance Ihres Social Media-Marketings

Helpouts für den B2B-Bereich

Bisher liegt der Schwerpunkt des Systems in erster Linie auf der Business-to-Customer-/ beziehungsweise Customer-to-Customer-Kommunikation. Doch auch für den Business-to-Business-Bereich kann Google Helpouts nachhaltigen Mehrwert bieten. Jede Art von Dienstleistung, die auf einem audiovisuellen Kontakt basiert, wie beispielsweise die Strategieberatung oder aber auch das Mitarbeitercoaching, kann damit ortsunabhängig angeboten werden. Weiterhin lassen sich virtuelle Help- und Service-Desks etablieren, die effektive Hilfestellungen im persönlichen Kundendialog leisten können.

Diese Beratungsleistungen lassen sich bei Bedarf im vollen Umfang kostenfrei zur Verfügung stellen, aber auch Teilleistungen oder kostenpflichtige Angebote sind möglich. Für die PR-Arbeit kann das Format ebenfalls sehr interessant sein. Große Konzerne können mithilfe von Helpouts Pressekonferenzen bei minimalem Zeit- und Ressourcenaufwand einberufen, aber auch Ankündigungen oder andere Besprechungen in Echtzeit durchführen.

 

Vorteile der Helpout-Technologie

Die Vorteile gegenüber gängigen Bewegtbild-Services und Anwendungen sind zahlreich. Während beispielsweise auf YouTube oder Vimeo eine einseitige Kommunikation stattfindet, ist es mit Google Helpouts möglich in den direkten Dialog mit dem Kunden zu treten. Unabhängig vom Thema lassen sich so spezifische Fragen beantworten und Hilfestellungen anbieten. Weiterhin erlaubt die Echtzeitübertragung eine sofortige Reaktion auf die individuellen Bedürfnisse der Anwender. So können auch komplexe Sachverhalte effizient und anschaulich dargestellt werden. Daneben bietet Google Helpouts noch viele weitere Vorteile, unter anderem:

 

  • Keine unmittelbaren Kosten: Der Ressourcen- und Kostenaufwand des Dienstes amortisiert sich durch das flexible Vergütungsprogramm selbst.
  • Keine Streuverluste: Da der Empfänger sich bereits im Vorfeld bewusst dazu entscheidet finanzielle Mittel für den Service aufzuwenden, werden wirksam Streuverluste verhindert. Bei kostenfreien Beratungen ist das Risiko ebenfalls gering, denn hier besteht bereits ein vorhandenes Interesse am Produkt oder der Dienstleistung.
  • Hohe Flexibilität: Wie bereits beschrieben, ist eine vollständige Integration in das laufende Geschäftsmodell möglich. Da es sich um eine web-basierte Anwendung handelt, ist keine Installation auf einem spezifischen Endgerät nötig.
  • Mobil Anwendung: Helpouts lässt sich in Zukunft von jedem beliebigen Endgerät aus verwenden. Der Konzern arbeitet zur Zeit an den passenden Applikationen für das hauseigene Betriebssystem Android und iOS von Apple.
  • 100% Geld-zurück-Garantie: Google garantiert eine vollständige Geld-zurück-Garantie, wenn die angebotene Leistung nicht erbracht wurde oder der Kunde mit der Beratung unzufrieden war.

Fazit: Kompetenz & Expertise durch Google Helpouts

Mit Google Helpouts können Sie für Ihre Kunden echten Mehrwert schaffen und die externe Kommunikation durch ein qualitativ hochwertiges Format erweitern. Laut einer aktuellen Studie von Deloitte sind für 83 Prozent der Befragten Inhalte, die durch Bewegtbilder präsentiert werden, ansprechender als Content in reiner Textform.

Helpouts hilft Ihnen dabei, sich mit Ihren Inhalten effektiv an den Touchpoints Ihrer Zielgruppe zu platzieren. Dadurch steigern Sie die Performance Ihres Internet-Marketings nachhaltig und werden als kompetenter Experte des jeweiligen Themengebiets wahrgenommen.

Digitale Full-Service Agenturen wie die TWT Business Solutions helfen Ihnen bei der Erstellung eines umfassenden Helpouts-Konzepts mit dem Sie die oben genannten Ziele erreichen können. Sprechen Sie uns an, wir helfen gerne!