20.02.2017

Auf Sprachbefehl hin einkaufen? Das geht mit Google Home. Da Google kein eigenes Warenhaus betreibt, setzt der Konzern auf Händler, die sich an der Lieferinitiative beteiligen. Die 50 US-Händler decken dabei Nahrungsmittel, Kosmetik, Elektronik, Küchenartikel und vieles mehr ab. Google Home schlägt den Nutzern verschiedene Bestellmöglichkeiten vor und nennt die Preise. Die gesamte Bestellung erfolgt über die Google-Home-App.

Um loszulegen, sagen Sie einfach: "Ok Google, wie kaufe ich ein?" oder "Ok Google, um Handtücher zu bestellen".

Im Frühjahr soll der Service auch nach Deutschland kommen. Google Home ist der Anfang dessen, wie sich unser Einkaufsverhalten verändern wird.