16.04.2015

Bis 2020 werden 50 Milliarden Devices mit dem Internet verbunden sein. Im Vergleich dazu sind es 2015 noch 15 Milliarden Geräte. Der Trendbericht von DHL und Cisco zum Internet of Things befasst sich mit dem riesigen Potenzial und dem Einfluss der technologischen Transformation auf verschiedenste Geschäftsbranchen.

Internet of Things

Das Schaffen neuer Verbindungen ermöglicht der Industrie und den Unternehmen ihre Einnahmen zu steigern und gleichzeitig Aufwände sowie Kosten zu verringern. Diese Aussage zeigt bereits das enorme Potenzial, wenn das Internet und Netzwerke ihre Verbindungen zu Warenhäusern, Gütertransporten oder anderen Elementen der Wertschöpfungskette expandieren. Organisationen innerhalb von Logistikzentren und Lieferungsketten werden revolutionäre Fortschritte erzielen können, die von  mehr “last mile”-Lieferungsoptionen für Kunden bis hin zu effizienteren Lagerhaltungen und Güterverkehr reichen. Laut der Wirtschaftsanalyse von Cisco wird das Internet der Dinge 8 Milliarden weltweite Wertanteile im nächsten Jahrzehnt generieren.

Zu dieser Entwicklung tragen diese fünf Haupttreiber bei:

     

  • Innovation und Einnahmen
  • Ressourcennutzung
  • Lieferungsketten und Logistikzentren
  • Verbesserung der Mitarbeiterproduktivität
  • Verbesserte Customer-Experience
  •  

Der Trendbericht wurde von DHL, dem weltführenden Logistikdienstleister, und Cisco, dem weltweiten Führer der IT, erstellt. Mehr dazu finden Sie unter “Internet of Things Logistic”.

Quelle: europeoutlookmag.com