21.02.2015

Sie wollen mit Kollegen sprechen, die nicht im Büro sind, Bewerberinterviews online führen oder eine neue Produktlinie präsentieren? Dann nutzen Sie die kostengünstige Lösung von Google: Hangouts. Das Video-Feature bringt bis zu 10 Teilnehmer an einen virtuellen Tisch. Von welchen weiteren Vorteilen Sie profitieren, erfahren Sie hier.

Wie funktioniert ein Hangout?

Der Kunde sitzt in Berlin, die Belegschaft in Düsseldorf und der Chef ist gerade auf Dienstreise in Asien –  eine schnelle und effektive Kommunikation scheint nahezu unmöglich. Eine Live-Videokonferenz mit Google ist die Lösung. Google Hangouts macht Videochatkonferenzen über YouTube, Google+ und innerhalb von Gmail möglich. Bis zu 10 Teilnehmer können via Computer, Browser oder per Smartphone-App an einem Hangout teilnehmen.  

Hangouts bietet nicht nur den klaren Kostenvorteil, sondern auch die Option, sich via Smartphone in eine Konferenz einzuloggen. Hangouts können somit ortsunabhängig abgehalten werden. Ob im Konferenzraum, am Arbeitsplatz oder vom mobilen Endgerät: Tauschen Sie sich jederzeit und an jedem Ort mit Kollegen, Geschäftspartnern oder Kunden aus.

Hangout on Air: Präsentationen in Echtzeit   

Hangouts on Air ist eine kostenfreie Bewegtbild-Plattform, die Personen und Unternehmen die Option eröffnet, sich in Echtzeit einem breiten Publikum online zu präsentieren. Hangouts ist ein Live-Stream, der sich für vielfältige Anwendungsbereiche wie Webinare anbietet. Hangouts bietet sich zudem auch als Support- oder PR-Plattform für B2B-Unternehmen an. Beratungsdienstleistungen oder Pressekonferenzen könnten so via Bewegtbild abgehalten werden.

Der Dienst lässt sich gezielt zur Traffic-Steigerung nutzen und eröffnet Marketing-Entscheidern neue Chancen umsatzrelevante Zielgruppen zu erreichen. Hangouts on Air können Sie beispielsweise für

  • Webinare
  • Online-Seminare oder
  • Schulungen nutzen

Die Kanäle “Hangout on Air” finden Sie auf Google+ und auf YouTube, sodass Sie sich und Ihre Produkte über dieses Medium vorstellen können.

Arbeiten Sie effizienter im Team

Interne Videokonferenzen mit Google Hangouts bringen Mitarbeiter an einen virtuellen Tisch. Die Planung der Konferenzen geschieht schnell und einfach mit dem Google Calendar. Meetings für bis zu 10 Teilnehmer lassen sich so einrichten, um tägliche Absprachen oder Projekt-Reviews abzuhalten. Während der Video-Konferenz können Sie Google Docs oder Bildschirme freigeben. Effizientes Arbeiten im Team wird durch Googles Lösung vollumfassend abgedeckt.

Weitere Einsatzszenarien sind:

  • Consulting/Beratungsdiensleistungen via Bildschirm
  • Videocontent aus Interviews
  • Meetings
  • Kundendienst
  • Produktinformationen und -vorführungen
  • Berichte von Live-Events
  • Online-Kurse
  • Pressekonferenzen
  • Bewerberinterviews
  • Webinare

Fazit: Viele gute Gründe sprechen für Hangouts

Es gibt viele gute Gründe, warum Unternehmen verstärkt Videokonferenzen einsetzen sollten. Neben der praktischen Komponente ist es vor allem wirtschaftlicher Videokonferenzen einzusetzen, die in Echtzeit räumliche Entfernungen überbrücken. Im Rahmen des Google Apps-Pakets für 40 Euro pro User und Jahr steht Google Hangouts von jedem Device zur Verfügung.

Ein weiterer Punkt, der für Hangouts spricht, ist die Verknüpfung mit Google Apps durch die Lösung Chromebox for Meetings. Google stellt mit der Lösung eine Alternative zu teuren und komplizierten Unternehmenslösungen anderer Hersteller bereit. Mit einem Klick auf die Fernbedienung wird die Videokonferenz gestartet. Lästige Einwahlnummern, Pass-Codes oder Gesprächsleiter-PINs entfallen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Sei es der Video-Chat mit dem Home-Office-Kollegen oder das Kundenfeedback via Hangout: Googles Feature eignet sich ideal, um in Echtzeit mit Leuten zusammenzukommen. Dies hat auch der Elektronikhersteller Dell für sich erkannt. Google+-Mitglieder können spontan eine Videokonferenz mit Dell-Mitarbeitern starten, um Fragen direkt zu klären. Gegenüber Audiokonferenzen haben Video-Chats einen weiteren klaren Vorteil: Ein Großteil der Informationen werden non-verbal übermittelt wird, durch Mimik, Gestik und Körpersprache. Inhalte, die über Bilder vermittelt werden, werden auch besser im Gedächtnis gespeichert.

Wir beraten Sie gern und gestalten Ihre Unternehmens- und Arbeitsprozesse effizienter. Sprechen Sie uns an!