09.06.2015

Auf vielen Smartphones sind Fitness Apps bereits vorinstalliert. Ob Kalorienzähler oder Schrittmessungen: Health Apps bieten für unseren Alltag eine direkte Übersicht über unseren Gesundheitszustand. Laut neusten Ergebnissen des W3B-Reports von Fittkauf & Maaß nutzt jeder Dritte eine dieser Apps aktiv.

Circa 33 Prozent verwenden eine Fitness App über ihr Smartphone. In Verbindung mit Wearables wie Fitness-Armbändern und Smart Watches werden diese Apps besonders häufig genutzt. Vor allem bei der jungen Zielgruppe kommen digitale Trainings gut an. Über zwei Drittel der unter 20-Jährigen nutzen intensiv Workout-Pläne und Fitness-Trends über die Apps. Bei den 30- bis 50-Jährigen ist das noch jeder Dritte.

Die häufigsten Apps sind Jogging- und Lauf-Apps. Diese haben einen hohen Nutzeranteil von 36,8 Prozent bei den Befragten. Direkt dahinter werden häufiger Schrittzähler-Apps (30,1 Prozent) und Fitness-Apps (27,7 Prozent) genutzt. Ob männliche oder weibliche Nutzer: Beide Geschlechter verwenden die Fitness Apps gleichermaßen. Lauf-Apps sind jedoch bei Männern wesentlich beliebter als bei Frauen. Frauen interessieren sich laut der Studie eher für Diät- und Kalorienzähler-Apps.

(Quelle: lead-digital.de)