08.07.2014

Der Begriff “Beacon” hat den Mainstream schon erreicht und gibt dem stationären Handel neuen Schwung. Doch vor allem Entscheider lokaler Unternehmen sind sich noch unsicher, wie sie die Technologie im eigenen Business integrieren können. Dies hat eine aktuelle Studie von Experian aufgezeigt. Anhand der folgenden innovativen Einsatzmöglichkeiten wird die Funktionsweise der Beacon-Technologie deutlich.

1. iBeacons erleichtern die Werbung am PoS

Das Kaufverhalten der Kunden lässt sich durch iBeacons endlich in Echtzeit analysieren. Für Händler eröffnet dies enorm vielfältige Möglichkeiten, um die eigenen Produkte zu bewerben. Sei es ein passendes Rezept zu einem Artikel oder ein Rabatt-Gutschein für den nächsten Einkauf: Retailer können individuellen Zusatz-Content über die Beacon-Technologie ausspielen. Wie die Umsetzung konkret aussehen kann und was sich noch hinter dem Leuchtfeuer für den Handel verbirgt, erfahren Sie in unserer Ausgabe von TWT TV:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=CODY58Nn3i8" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

 

 

2. Indoor-Navigation für die Produktsuche

Wenn Kunden ein bestimmtes Produkt in einem größeren Ladengeschäft suchen, müssen sie sich erst einmal orientieren. Mithilfe der iBeacon-Technologie können Händler eine Indoor-Navigation einrichten, über die Kunden bestimmte Ladenbereiche direkt ansteuern können. Dazu ist eine App des Händlers notwendig, die Produkte auf einer Indoor-Map anzeigt.

3. Restaurant-Apps mit iBeacon

Das Restaurant “The Royal” in New York verwendet eine App, die iBeacon unterstützt und dem Besucher so Mobile Payment ermöglicht. Die Restaurantbesucher laden dazu die App kostenfrei herunter, die ihnen anzeigt in welchen Locations die Bezahlung via iBeacon angeboten wird. Sobald der Kunde im Restaurant eincheckt, verbindet sich die App mit einem Bluetooth-fähigen Dashboard. Dies zeigt die Rechnung in Echtzeit an.

4. Beacon-Technologie trifft Google Glass

2014 ist das Jahr der iBeacons und der Google Glass. Was liegt da näher als eine Verbindung beider Technologien? Wenn ein Nutzer die Google Glass trägt und sich nah an einem iBeacon befindet, werden ihm beispielsweise eine Reihe von Informationen über lokale Einkaufsmöglichkeiten auf dem Display angezeigt. Das belgische Unternehmen Tapcrowd zeigt in diesem Video wie die Zukunft des Handels aussehen kann:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=OOgAWrXZh0Y" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

 

 

5. Verbraucher shoppen smarter

Kunden profitieren natürlich in hohem Maße von der innovativen Technologie. Marken und Unternehmen können durch iBeacons Kunden ein Einkaufs- und Markenerlebnis bieten. Seien es Gutscheine und Rabatte in Echtzeit, Produktvideos oder personalisierte Nachrichten beim Betreten des Geschäfts: Verbraucher shoppen in Zukunft smarter. Weitere Funktionen von denen Verbraucher profitieren sind:

  • Mobile Werbung als Push-Nachricht
  • Exklusive Angebote
  • Neue Mobile Payment-Möglichkeiten

6. iBeacons erobern auch andere Branchen

Konzerte, Sport-Events oder Festivals: Die iBeacon-Technologie eignet sich nicht nur für den Handel, sondern hat das Potenzial, auch andere Branchen zu verändern. Auf der diesjährigen Musik- und Film-Veranstaltung “SXSW” wurden beispielsweise iBeacons verwendet, um Ausweise auszuhändigen oder die Besucher über das Gelände zu navigieren. Vor allem in der Energie-Branche findet die Technologie zahlreiche Anhänger. Via iBeacon lassen sich Smart-Home-Funktionen wie das Licht steuern.

7. Neue Partnerschaften entstehen

Die Technologie schafft die Option neue Partnerschaften zu schließen. Durch die Zusammenarbeit von TWT mit dem iBeacon-Kompetenzführer Sensorberg entstehen neue Projekte und Marktlösungen auf Basis der iBeacon-Technologie und bislang nie dagewesene Anwendungszeanarien für den Handel, Banken, lokale Services und vieles mehr. TWT nutzt die Plattform als Software as a Service, sodass hilfreiche Apps für den Handel umgesetzt werden, die die Beacon-Technologie einsetzen.

8. Tourismus profitiert von der Beacon-Technologie

Die Datenübertragung ist auch im Bereich Tourismus hervorragend geeignet. Durch die Installation von iBeacons an Sehenswürdigkeiten oder Hotelanlagen lassen sich Check-In und Check-Outs messen oder touristische Angebote für die Location ausspielen.

9. Beacons für Kids

Nivea setzt iBeacons familienfreundlich an der Copacabana ein. In Kombination mit der Vermarktung einer Kinder-Sonnencreme wird in einem Spot auch ein Beacon-Armband vorgestellt, das die Kinder tragen können. Entfernt sich das Kind zu weit von seinen Eltern, werden diese über das Smartphone alarmiert.

iBeacons sind vielseitige Helfer für Ihr Ladengeschäft. Aber auch für andere Branchen kann sich der Einsatz der kleinen Alleskönner lohnen. Wenn auch Sie den Einsatz der modernen Technologie planen, sprechen Sie uns an!