05.10.2016

Die Integration von Industrie 4.0-Technologien erfordert eine durchdachte Digitalstrategie. Wichtig ist, dass die Technologien und Lösungen individuell auf das Unternehmen zugeschnitten sind. Da es keine Industrie 4.0-Lösung von der Stange gibt, steht die Analyse der persönlichen Unternehmenspotenziale im Fokus.

Industrielle Transformation

Innovative Technologie wie Cloud Computing, künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge optimieren die Automatisierung von Produktionsprozessen sowie die Konnektivität. Durch IoT-Plattformen, die an Maschinen angebunden sind, lassen sich Datenanalysen erheben, die wichtige Auskünfte über die Herstellung verdeutlichen. Die gewonnenen Erkenntnisse helfen Industrieunternehmen dabei, Entscheidungen flexibler zu treffen.

Welche Vorteile ergeben sich durch die Industrie 4.0?

  • Unternehmen produzieren und vertreiben effizienter
  • Verbesserte Datenauswertung
  • Umsatzsteigerung und Kostenreduktion
  • Verkürzung von Produktentwicklungszyklen
  • Erhöhung der Kundenzufriedenheit und Wettbewerbsfähigkeit

 Die wichtigsten Ziele der vierten industriellen Revolution

  • Produktions- und Entwicklungzyklen werden verkürzt
  • Kunden und Zulieferer werden stärker in Forschungsprozesse einbezogen
  • Deutsche Unternehmen wollen SmartFactory und IoT voran treiben
  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Deutschland als Industrie 4.0 Nation begehrt

Digitale Fabriken und vernetzte Arbeitsprozesse sind Hauptbestandteil der Transformation. Wir beraten Sie gerne.