11.05.2010

Das iPad kommt, aber viele Unternehmenswebsites sind noch nicht iPad-tauglich. TWT bietet eine Checkliste zur optimalen Konfigurierung und einen Online-Test vor Verkaufsstart mit einem der ersten iPads in Deutschland.

Am 28.Mai ist laut Apple Verkaufsstart für das iPad in Deutschland. Höchste Zeit also für Unternehmen, die iPad-Tauglichkeit ihrer Website zu überprüfen.  Stichproben zeigen, dass viele Online-Angebote von Unternehmen nicht optimal auf dem neuen Apple-Produkt dargestellt werden. Insbesondere Mode-E-Shops, die mit Hilfe von Flash-Animationen Produkte und Themenwelten darstellen, werden Probleme bekommen. Wo zuvor das Kleidungsstück gedreht und von allen Seiten betrachtet werden konnte, wird der iPad-Nutzer lediglich einen leeren Kasten sehen.

Eine einfache Checkliste soll Websitebetreibern und Unternehmen zeigen, ob und wo sie optimieren müssen.

  1. Ihre Website sollte unter keinen Umständen länger als 20 Sekunden brauchen, um über UMTS geladen zu werden. Ideal sind weniger als zwei Sekunden!
  2. Eine Bildschirmauflösung von 768 x 1024 Pixel ist optimal.
  3. Verzichten Sie auf Flash-Animationen, denn Flash wird vom iPad nicht unterstützt.
  4. Prüfen Sie, ob die Usability auch auf einen Tablet-PC abzielt. Lassen sich etwa Produkte auch mit dem Finger in den Warenkorb ziehen?
  5. Navigation und Links sollten so optimiert sein, dass man sie mit dem Finger sicher treffen kann.
  6. Lädt Ihre Seite auch im Hintergrund und bleibt dort bestehen? Wichtig, damit man auch vorübergehend ohne WLAN-Verbindung weiter navigieren kann.
  7. Wird Ihre Website auch auf den Browsern Safari und Opera fehlerfrei dargestellt?

TWT hilft mit innovativen Angeboten Unternehmenswebsites an das veränderte Nutzerverhalten anzupassen und für neue Technologien zu optimieren. Ein erster Schritt: Unternehmen können ab sofort kostenlos die Funktion und Usability ihrer Website auf einem der ersten iPads in Deutschland testen lassen.

 

Links:

www.twt.de/leistungen/ipad

 

eProfessional