16.08.2016

Ob Home Office oder aus dem Zug: Arbeiten wird immer mobiler. Wenn Mitarbeiter vernetzt sind, kann jeder seinen Beitrag zum Projekterfolg beisteuern. Produktivität findet überall und zu jeder Zeit statt – diese Arbeitsweise setzt allerdings eine Technik voraus, die Kollaboration ermöglicht.

Wichtig ist, dass Mitarbeiter Deadlines einhalten und qualitativ hochwertige Ergebnisse abliefern. Flexible Arbeitsmodelle erfordern ein hohes Maß an Vertrauen. Bosch ist dabei Vorreiter und vernetzt Ingenieure und technische Projektleiter innerhalb des Projektes “Next Generation Workplace”. Die agile Arbeitsorganisation wird durch eine nutzerfreundliche Software ermöglicht. Neue Kommunikations-Tools wie Videotelefonie oder Chats schlagen Brücken zwischen Standorten und Zeitzonen. Wir bei TWT leben den New Way of Work ebenfalls. Mit den innovativen Tools von Google Apps for Work arbeiten wir mit Kollegen, Partnern und Kunden gemeinsam in Echtzeit. Erfahren Sie mehr im Clip:

Kollaboration – How it works

Das müssen Sie gewährleisten, um die Produktivität Ihres Teams zu steigern:

  • Investitionen in neue Technologien zum orts- und zeitunabhängigem Arbeiten
  • Regelmäßiger fachlicher Austausch – auch mit Mitarbeitern im Home Office oder an anderen Standorten (Google-Chat Hangout und virtuelle Meetings werden zum festen Bestandteil des Business-Alltags)
  • Vertrauensvolles Miteinander
  • Gute Organisation der Umstellung auf kollaboratives Arbeiten – so werden die Mitarbeiter nicht überfordert
  • Alternativen schaffen für Mitarbeiter mit Wunsch zur direkten sozialen Interaktion

Methodische Begleitung des kollaborativen Arbeitens

Die Einführung eines neuen Tools erfordert eine strategische Vorbereitung. Dazu sollten Entscheider die folgenden Fragen im Vorfeld beantworten:

  • Welche Ziele sollen durch das kollaborative Arbeiten erreicht werden?
  • Wie flexibel soll die Arbeitsmethode im Unternehmen umgesetzt werden? Gibt es Kernarbeitszeiten oder festgelegte Home Office-Tage?
  • Welche Erwartungen sind mit dem kollaborativen Arbeiten verbunden?
  • Über welche mobile Hardware sind Mitarbeiter und Teams erreichbar?

Fazit

Unternehmen profitieren nicht nur von einer gesteigerten Produktivität ihrer Teams, sondern auch von einer Positionierung als attraktiver Arbeitgeber. Google Apps for Work bietet Unternehmen einen E-Mail-Dienst und flexible Kollaborations-Tools. Von jedem Ort und über jedes Endgerät können Sie mit Ihrem Team sowie Kunden und Geschäftspartnern gemeinsam arbeiten. Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung.