28.02.2018

Verbesserte Transaktionen und garantierte Zahlungsfähigkeit

Bitcoins haben den größten Einfluss auf den Kryptomarkt, steigt der Kurs, steigen alle weiteren Kryptowährungen. Dennoch steht Bitcoin aktuell vor der Herausforderung der Skalierung. Im Vergleich zu Kreditkarten können mit Bitcoins nur wenige Transaktionen pro Sekunde ausgeführt werden. Dies erschwert die Nutzung und führt zu hohen Gebühren. Gelöst werden kann dies mit einem sogenannten “second layer peer-to-peer of-chain”- Netzwerk. Dies sind Netzwerke, die auf einer zweiten Ebene unabhängig von der Blockchain direkt miteinander verbunden sind. Dadurch fallen die Transaktionsgebühren fast auf Null und die Geschwindigkeit der Transaktionen wird erhöht.

Chancen der Regulierung nutzen

Bevorstehende Regulierungen könnten zunächst dazu führen, dass der Markt stagniert. Dennoch bringen Marktregulierungen rechtliche Stabilität und Sicherheit. Dies steigert das Vertrauen von Investoren und Anlegern in Kryptowährung, was wiederum zu einem Wachstumsanstieg im Markt führen kann.

Einfache Nutzung von Kryptowährung

Zukünftig soll das Bezahlen mit Kryptowährungen vereinfacht werden. Ist das Ausgeben der digitalen Währung, beispielsweise per Kryptogeldkarte, so einfach, wie das Bezahlen mit einer EC- oder Kreditkarte, gehen Experten davon aus, dass die Anzahl von Nutzern und Händlern, die die Währung akzeptieren, signifikant ansteigen könnte.