02.01.2018

Emotion Artificial Intelligence

Virtuelle Assistenten, wie Alexa, Cortana und Siri, nutzen den technologischen Ansatz der natürlichen Sprachverarbeitung und verstehen natürlich gesprochene Sprache, sind aber noch nicht in der Lage menschliche Gefühle in der Sprache zu erkennen. Mit Emotion AI könnte hier der nächste Schritt folgen. Das System soll die Emotionen des Anwenders erkennen und entsprechend darauf reagieren. 

Maschinen müssen auf Menschlichkeit trainiert werden

Grundsätzlich können alle Geräte, die mit Sensoren ihre Umgebung wahrnehmen, lernen mit Menschen zu interagieren. Damit sie auch Emotionen erkennen können, müssen sie trainiert werden, welche verschiedenen Gefühlszustände es gibt und wie sie angemessen reagieren können. Ziel ist es, dass die Assistenten sowohl mit Körpersprache als auch verbal auf die Emotionen der Menschen reagieren. 

Deep Learning spielt dabei eine immer bedeutendere Rolle in der Aktion zwischen Mensch und Maschine. Roboter können beispielsweise Mimik und verbale Ausdrücke von bestimmten Emotionen mittels Deep Learning-Technologie messen. Kameras und AI-basierte Emotion-Tracking Software hilft dabei die Emotionen in Echtzeit zu messen.

Beispiele für den Einsatz von Emotion AI

Gesundheitswesen und die Automobilindustrie könnten zu den ersten Branchen zählen, die Emotion AI anwenden. Autohersteller prüfen, ob die Verwendung eines Emotion-Detection-Systems in Fahrzeugen sinnvoll ist. Das System erkennt Gemütszustände, wie Wut, Aggression, Müdigkeit und gibt dem Fahrer einen Hinweis. Dies kann für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Tragbare Geräte die die Gesundheit von Patienten rund um die Uhr überwachen und Ärzte im Notfall informieren, kann ein Einsatzgebiet im Healthcare Bereich sein. Ärzte können zudem Muster leichter erkennen und entscheiden, ob sie mit dem Patienten kommunizieren.

Fazit

Noch gibt es keine standardisierten Technologien, die eingesetzt werden können, um Gefühle zu erkennen und auf sie zu reagieren. Experten gehen davon aus, dass Unternehmen in den nächsten Jahren den Bereich der Emotion Artificial Intelligence ausbauen werden, dadurch wird die Interaktion mit den virtuellen Assistenten menschlicher, komfortabler und natürlicher.