24.03.2015

Video-Stream und Pre-Roll sind beliebte Werbeformate. Nun hat eine Studie des US-Marktforscherunternehmens Nielsen herausgefunden, dass die Werbewirkung bei Kunden durch Video-Outstreams höher ist. Wir fassen für Sie die Fakten der Studie zusammen.

Video Trend

Bei Outstream-Formaten wird Werbung direkt in die Medieninhalte der Website angepasst. Die Bewegtbilder werden zum Beispiel in In Artikeln, Präsentationen und News-Feeds integriert. Durch die Werbeformate erinnern sich die Verbraucher an die Marke und würden das Produkt eher kaufen oder weiterempfehlen. Besonders im mobilen Bereich haben diese Werbeformate eine hohe Kundenakzeptanz.

Die besseren Leistungswerte der Outstream-Videowerbung ergeben sich nicht alleine aus einer kreativen Kampagne. Auch das Werbeformat ist für den Erfolg entscheidend:

     

  • 30 Prozent der User würden das beworbene Produkt kaufen, nachdem sie es in einem Outstream-Format gezeigt bekamen
  • 20 Prozent der User dagegen bei einem überspringbaren Pre-Roll-Format
  •  

Beide Formate wurden in der Studie im Bereich Leistungsmerkmal und Kaufabsicht verglichen:

     

  • In der Gruppe der 18- bis 34-Jährigen liegt die Kaufabsicht nach Outstream-Videos 74 Prozent höher als bei einem Pre-Roll-Format
  • In dieser Gruppe ist auch die Empfehlungsrate um 60 Prozent höher
  •  

Schon im letzten Jahr sind Video-Werbeformate mit einer zweistelligen Zuwachsrate erfolgreich für Werbung gebucht worden. Besonders im Mobile ist das Plus von 52 Prozent ein starker Indikator für den Erfolg der Native Advertisements.

(Quelle: internetworld.de)