12.02.2015

Qualität im Content Marketing definiert sich vor allem über drei wichtige Kriterien: Relevanz, Vertrauen und Usability. Die Suchmaschine Bing hat bestätigt, dass sie Content nach diesen drei Säulen als wertvoll oder weniger wertvoll einteilt. Wir zeigen, welche Tipps Sie beachten sollten, um Ihre Content-Strategie zum Erfolg zu führen.

パソコンを使う女性

Bing benennt die drei Säulen der Content-Qualität als Utility (Relevanz), Authority (Vertrauen) und Presentation (Usability). Für Unternehmen sind die neuen Algorithmen von Bing, Google und Co. eine große Chance, ihren Kunden nicht nur hochwertige Inhalte zu bieten, sondern sich auch als Love Brand zu etablieren. Und so gelingt’s:

Relevanz: Bieten Sie Mehrwert für Ihre User

Um Ihrer Zielgruppe Relevanz bieten zu können, müssen Sie sie kennen. Was erwarten sie von Ihrem Unternehmen, welche Produkte sind beliebt und welche Services können Sie bieten? Sogenannte Prediction-Modelle können die Wünsche der Suchenden mittlerweile sehr gut vorhersagen und eingrenzen.

Zur Relevanzprognose lassen die Suchmaschinen unterschiedliche Faktoren mit einfließen, wie beispielsweise Themen der Seite, Informationstiefe und Einzigartigkeit des Contents (Unique Content). Kuratierte Beiträge lehnt Bing hingegen eher ab. Unter dem Strich zählt jedoch der Mehrwert für den Kunden und ob der Kontext der Suche getroffen wurde.

Vertrauen: Zeigen Sie Expertenwissen

Jedes Unternehmen und jeder Autor ist auf seinem eigenen Gebiet ein Experte. Google und Co. prüfen, ob Autoren auch tatsächlich Experten auf dem Themengebiet des erzeugten Contents sind. Insbesondere in hochspezialisierten Branchen wie Medizin ist dieser Bewertungsmaßstab für den User interessant. Wer möchte schon von einem Laien Tipps zur eigenen Gesundheit erhalten? Neben Social Signals werden auch Informationen aus zitierten Quellen, der Bekanntheitsgrad und die Autoren-Angaben zur Hilfe genommen.

Usability: Auch die Präsentation ist wichtig

Relevanz und Vertrauen sind wichtig, doch auch das Auge liest mit. Bieten Sie Ihren Nutzern eine ästhetisch ansprechende Aufbereitung Ihrer Inhalte. Bing teilt in seinen Leitlinien mit, dass auch die Darstellung der Inhalte ein Bewertungskriterium als Gradmesser für gute Qualität ist. Wie ist das Design des Beitrags, wie ist er in der Seite eingebunden und wie steht es um die Lesbarkeit? All das beziehen Suchmaschinen in ihr Ranking mit ein. Neben den UX-Kriterien, sind aber auch die Barrierefreiheit und der sparsame Einsatz von Ads ein wichtiger Aspekt.

Sie wünschen sich Support bei Ihrer Content-Strategie, -Redaktion und Umsetzung? Kommen Sie auf uns zu!