03.05.2018

Die Ausgangssituation:

Eine entsprechende Ersatzkeramik muss die gleichen Bohrlöcher und die gleichen, oder größere Abmessungen haben, damit keine unschönen Ränder oder Beschädigungen des Fliesenspiegels sichtbar werden. Daher war die Bestellung von falschen Ersatzkeramiken vorprogrammiert, welche im Anschluss zurückgesendet werden mussten. Dies führte zu hohen Kosten, langen Projektzeiten und unzufriedenen Kunden.

Die Lösung:

Die Lösung ist eine mobile Smartphone App, welche per Machine Learning bzw. Image Recognition die richtige Keramik zuverlässig erkennt. Somit wird jeder Handwerker und Installateur zum Produktexperten des Herstellers. Das richtige Austauschprodukt kann umgehend bestellt werden, Ersatz- oder Zubehörteile direkt angewählt werden.

Die TWT Business Solutions GmbH übernahm dabei die Erstellung der sogenannten Trainingsdaten sowie der Machine Learning Komponenten und stellte damit sicher, dass die Badkeramiken in den unterschiedlichsten Umgebungen und reellen Badezimmern zuverlässig erkannt werden. Dabei erreicht die Lösung eine Trefferquote von 95 Prozent bei entsprechenden Trainingsdaten.

Vielzahl von Projekten denkbar

Image Recognition Lösungen wie diese sind in einer Vielzahl von Projekte und Anwendungfällen denkbar. Zur Erkennung von Eigenmarken, Türscharnieren, Besteckserien, Geschirr, Kleidung, Elektronikprodukten, Schrauben, Dübeln, Fahrzeugen, etc. Dies kann genutzt werden um eigene Produkte zu vertreiben, Zubehörartikel oder Ersatzteile zu identifizieren. Oder Nutzer auf Produkte zu bringen, welche dem identifizierten Produkt sehr ähnlich sind (“Wir haben ein Glas in unserem Programm, welches dem gesucht sehr ähnlich ist”).

Wenn auch Sie Machine Learning Image Recognition als werttreibende Lösung einsetzen wollen, dann sprechen Sie uns an. Wir entwerfen zusammen mit Ihnen die passende und vor allem realisierbare Lösung.