31.10.2016

Kunden dank Machine Learning noch besser kennenlernen

Unternehmen sammeln Daten über die bisherigen Einkäufe von Kunden. Sie erhalten dadurch einen Einblick in das bisherige Kaufverhalten und können ableiten, welche Produkte wie gut bei welcher Zielgruppe ankommen. Machine Learning erweitert die Möglichkeiten der Datenanalysen noch einmal. Künstliche Intelligenz wertet nicht nur die Verkaufshistorie einzelner Kunden aus. Sie lernt daraus und entwickelt sie weiter. Das bedeutet, dass sie ermittelt, was einem Kunden auch gefallen könnte. Sie zieht das Wissen dafür nicht nur aus Erfolgen, also Angeboten, die von dem Kunden angenommen wurden. Auch Fehler sind wichtig, um den Geschmack des Kundens besser kennenlernen. Angebote, auf die ein Kunde nicht zurückgreift, liefern ebenfalls wichtige Infomationen. Die Erkenntnisse führen soweit, dass die Maschine den Geschmack des Kunden erkennt.

Persönlichkeitstest zur Ermittlung des Modegeschmacks

Wie Maschinen anhand von Kundeninformationen die modischen Vorlieben ermitteln, zeigt das “Project Muze”. Der Käufer muss zunächst einige Fragen zu seiner Stimmung, der Lieblingsepoche oder -farbe beantworten. Ein Computer errechnet dann aufgrund dieser Daten, wie sein Stil ausfallen könnte und erstellt dementsprechend ein virtuelles Kleidungsstück.

 

Machine Learning Prozesse finden auch zur Einordnung der Relevanz beim Kunden Einsatz. Online Händler ermitteln auf diese Weise, welche Produkte und Kaufempfehlungen sie an welcher Stelle auf ihrer Seite platzieren sollen. So erhält der Kunde häufiger wichtige Informationen. Gleichzeitig muss er sich seltener mit weniger relevanten Inhalten auseinandersetzen.

Die Anwendungsbereiche, in denen der Handel von Machine Learning profitiert, sind groß:

  • Passgenaue Produktvorschläge für den Kunden
  • Gezieltere Planung und Umsetzung von Marketing-Kampagnen
  • Prognosen über weitere Verkäufe
  • Einordnung des Kundeninteressens
  • Daten und leistungsstarke Technologien sind Voraussetzung

Passgenau Produktvorschläge können jedoch nur dann ermittelt werden, wenn das Unternehmen über ausreichend Daten, geeignete Analyse-Tools und Rechenleistung verfügt.

Machine Learning leistet einen wertvollen Beitrag im Handel. Die intelligente Verarbeitung von Daten ermöglicht einem Unternehmen, seine Marketing-Strategien noch genauer an die Kunden anzupassen. Dadurch vergrößert sich die Zahl der Conversions und der Umsatz. Auch für den Kunden ist der Einsatz von intelligenten Maschinen von Bedeutung. Sie können gezielter Einkaufen und sparen auf diese Weise Zeit.

Auch Sie sind an dem Einsatz von Machine Learning im Handel interessiert? Dann kommen Sie gerne auf uns zu. Wir beraten Sie ausführlich zu diesem Thema.