16.03.2017

Marketing Automation (MA) kann als CRM vorgelagertes System verstanden werden, welches dazu dient, Zielgruppen zu segmentieren. Definiertes Ziel ist stets die Lead-Generierung. Marketing Automation synchronisiert dank softwarebasierten Methoden Kundendaten, Datenbanken und Customer Relationship Management-Systeme. So lassen sich Marketing-Kampagnen gezielter planen, durchführen und analysieren. Die Datensätze stehen dabei in Echtzeit zur Verfügung. Sie wollen konkret Teilnehmer eines Workshops im Nachgang per E-Mail ansprechen? Mit einem Marketing Automation Tool können Unternehmen beispielsweise 20 Personen ansprechen, die am Workshop zum Thema Marketing-Kommunikation teilgenommen haben. Der Kreis soll noch weiter spezifiziert werden? Über MA können Mikroebenen gezogen werden, die den Empfänger-Kreis zum Beispiel auf die Zahl derer reduzieren, die in den letzten 3 Monaten einen Termin mit einem Ihrer Außendienstmitarbeiter hatten.

Der perfekte Einstieg in drei Schritten

  1. Vorbereitung ist das A und O: Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken, wie Sie Ihre Zielgruppe mit Ihren Inhalten erreichen wollen und können. An welchen Touchpoints müssen Sie präsent sein? Im Idealfall besteht eine Kundendatenbank, die als Basis für das MA-Tool dient.
  2. Ausdauer beweisen: Marketing Automation zahlt auf Dauer auf den Erfolg Ihrer Aktivitäten ab. Alle gesteckten Ziele lassen sich nicht auf Anhieb erreichen – Ausdauer ist gefragt.
  3. Tool integrieren: Das Marketing Automation Tool muss zentral im Unternehmen verankert werden. MA darf keine Insellösung sein, sondern ermöglicht Schnittstellen zu verschiedenen Bereichen im Marketing.

Positionieren Sie die Marketing Automatisierung strategisch im Unternehmen. Auch Sie wollen von Marketing Automation profitieren? Dann sprechen Sie uns gerne an. Wir entwickeln mit Ihnen eine Strategie zur Leadgenerierung.