18.12.2012

Mc Donald’s hat in Schweden mehr als 270.000 Facebook-Fans. Die Fast-Food-Kette wollte dieses Potenzial nicht ungenutzt lassen und startete eine Facebook-Kampagne zum Verkauf von Kaffee- und Frühstücksprodukten. Mit Erfolg! McDonald’s zeigt, wie gutes Marketing mit Facebook funktioniert.

Umsatz, Kunden und Fans gewonnen

Das Ziel der Kampagne war es die Umsätze zu steigern, potenzielle Kunden in Kunden zu verwandeln sowie neue Fans für die Facebook-Seite zu gewinnen. Bei dem speziellen Angebot warb McDonald’s damit, einen kostenlosen Milchkaffe, Cappuccino oder Kaffee an alle Filial-Besucher auszugeben. In Form eines Seitenbeitrags wurde auf das Angebot aufmerksam gemacht. Über einen Link in dem Beitrag gelangten die User direkt zum Angebot. Hatte der Nutzer das Angebot eingelöst, erhielt er eine E-Mail mit einem entsprechenden Code, der dann in den Filialen vorgezeigt wird. Außerdem konnte das Angebot auch noch direkt mit den Facebook-Freunden geteilt werden, was zu hoher Viralität führte.

Fast jeder 100. Schwede nutzte das Angebot

Es wurden insgesamt 32.000 Angebote eingelöst, was einer Einlösungsrate von 32 Prozent entspricht. Also beinah jeder 100. Einwohner Schwedens hat dieses Coffee-Angebot auf Facebook beansprucht. Die finanziellen Aufwendungen, die durch die Aktion entstanden, wurden durch die zusätzlich gekauften Produkte mehr als gedeckt. Ein Viertel des Verkaufsanstiegs der McDonald’s Kaffeeprodukte ist auf Facebook-Angebote und Werbeanzeigen im größten aller Netzwerke zurückzuführen. Außerdem resultiert auch ein Drittel der Umsatzsteigerung von Frühstücksprodukten in Schweden auf der Kampagne bei Facebook.

 

Um die Kampagne zusätzlich zu bewerben, kamen Facebook-Anzeigen und gesponserte Meldungen parallel zum Einsatz. Für eine möglichst hohe Reichweite wurden die Anzeigen auf der Startseite und in den Neuigkeiten der „McDonald's Sverige“-Fans, sowie der Freunden, platziert. McDonald’s macht also vor, wie Social Media-Marketing nicht nur zum Dialog und zur Imageverbesserung sondern auch zur direkten Steigerung von Umsätzen genutzt werden kann.