17.10.2016

Die Anzahl der Kunden eines Online-Shops sagt nicht viel über den Erfolg des Unternehmens aus. Für Händler ist es nicht nur von Bedeutung einmalige Verkäufe zu erzielen. Von Relevanz ist es, dass Besucher zu einem erneuten Einkauf bewegt werden. Die Pflege von Bestandskunden ist daher entscheidend für den Erfolg.

Wissen über Bestandskunden effektiv nutzen

Unternehmen, die bereits einen festen Stamm von Bestandskunden haben, können genau davon profitieren. Es liegen ihnen meist Informationen zu bisherigen Einkäufen oder Geburtsdaten und E-Mail-Adressen vor. Auf dieser Grundlage werden Angebote und Newsletter noch genauer an die Präferenzen der Kunden angepasst. Außerdem können Rabattcodes mit Geburtstags-E-Mails versandt werden. Auf diese Weise erfolgt die Wertschätzung und Bindung des Kunden.

Diese Informationen Ihrer Bestandskunden können Sie nutzen:

  • Farb- und Größenpräferenzen
  • bisherige Einkäufe
  • Geburtsdatum

Je mehr ein Unternehmen bereits über seinen Kunden weiß, desto einfacher ist es die Beziehung zu ihm zu pflegen. Personalisierte Angebote und Kaufempfehlungen auf Basis vorheriger Einkäufe werden von den meisten Käufern als Erleichterung empfunden. Zudem hat der Konsument das Gefühl, dass der Shop sich mit seinen Vorlieben befasst, wenn ihm darauf abgestimmte Produkte angezeigt werden.

Mit Rabatten Beziehungen pflegen und Neue aufbauen

Angebote werden von Neu- und Bestandskunden positiv angenommen. Rabattcodes sind ein beliebtes Mittel in der Neukundenakquise. Ist eine erste Conversion erfolgt, gilt es den Kunden halten zu können. Auch an dieser Stelle sind Reduzierungen ein Beweggrund für einen weiteren Einkauf.