09.11.2017

Daten ganz einfach im Unternehmen teilen

Die Idee hinter Google Data Studio ist, dass Daten einfach und für jeden im Unternehmen zugänglich sein sollen, denn je mehr Menschen zu Daten haben, desto bessere Entscheidungen können getroffen werden. Mit Hilfe von vielen Connectoren (z. B. CloudSQL, BigQuery, Google Sheets und weiteren Google Diensten) können die verschiedenen Daten zu einfachen Dashboards mit Data Studio zusammengefasst werden. Auch Datenquellen können innerhalb eines Berichts kombiniert und verknüpft werden.

Funktionen von Google Data Studio

Google Data Studio ermöglicht ebenso die Integration von einer Vielzahl von Google unabhängigen Datenquellen, wie zum Beispiel SQL Datenbanken. Die Infrastruktur ist die gleiche, die auch bei Google Docs verwendet wird, so dass auch hier an Reports gleichzeitig gearbeitet werden kann. Außerdem können Daten, Analysen und Texte von mehreren Teams kombiniert und dem Report hinzugefügt werden. Ebenso können Berechtigungen für die Bearbeitung der Reports und Dashboards vergeben, aber auch wieder entzogen werden. Der grundlegende Ablauf lässt sich wie folgt skizzieren:

  • Verbindungen mit Daten herstellen, indem eine Datenquelle definiert wird
  • Daten visualisieren, indem Diagramme und Steuerelemente hinzugefügt werden
  • Berichte für andere Nutzer freigeben

Visualisierung von Reports und Daten

Neben der Möglichkeit die Daten zu teilen, erlaubt Google Data Studio auch eine vielfältige Präsentation der Daten. Neben der üblichen Auswahl von Zeitstrahlen, Balken-, und Kuchendiagrammen, gibt es auch neue Visualisierungen, wie Bullet Charts, die helfen Geschäftsziele zu kommunizieren. Ein weiteres Feature ist die Möglichkeit eine Heatmap aufgrund von Tabellendaten zu erstellen. Mit dieser Visualisierung lassen sich auffällige Ausnahmen schneller identifiziert. Google Data Studio hat eine Reihe weiterer Funktionen, die dabei helfen die Daten angemessen zu präsentieren. Mit einer vielzahl von Darstellungs-Tools und der Date-Picker-Funktion sowie dynamischen Filtern können Reports für die Betrachter interaktiv gestaltet werden.

 

Fazit

Google Data Studio bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Visualisierungsmöglichkeiten und erlaubt es verschiedene Datenquellen zusammenzuführen. Es ermöglicht Erfolge besser zu zeigen, bessere Entscheidungen zu treffen und Probleme schneller zu erkennen. Derzeit befindet sich das Google Data Studio noch in der Beta-Version und steht allen Nutzern kostenlos zur Verfügung. Um das Tool zu nutzen muss ein Google-Account und Google Drive vorhanden sein. Wenn Sie das Google Data Studio nutzen wollen, kommen Sie auf uns zu.