22.08.2017

Google hat die internationale Raumstation ISS in seine Street-View-Datenbank aufgenommen. Die Bilder hat der Astronaut Thomas Pesquet in Schwerelosigkeit geschossen. Bei den Aufnahmen handelt es sich um die ersten Street-View-Aufnahmen außerhalb der Erde.  

Einzigartiger Blick auf die Erde

Die ISS dient als Basis für die Erforschung des Weltalls und erlaubt einen einzigartigen Blick auf die Erde. Diesen können Nutzer in Googles Street View nun selbst erleben. Die Aufnahmen sind mit Notizen versehen, in denen ein Link jeweils zu den 360-Grad-Bildern der ISS-Module führt. Kurze Texte erklären dabei, wo die Astronauten trainieren, wie sie sich ernähren und wo an Bord wissenschaftliche Experimente stattfinden. Alle 15 Module der ISS lassen sich in einem Rundgang virtuell erkunden. Auf der 360 Grad Tour klickt man sich durch den Fitnessraum bis zur Aussichtskugel. 

Ein paar Eindrücke finden Sie hier: 

Das aufwändigste Google Street View-Projekt aller Zeiten zeigt, zu was der Dienst im Stande ist und macht ungeahnte Erlebnisse für eine breite Masse zugänglich. Gehen Sie hier selbst auf Ihre Mission.