28.02.2013

Laut einer Umfrage sieht die Mehrheit der Händler in Deutschland den Einsatz von Mobile Payment am Point-of-Sale als wichtigen Trend an. Dennoch bieten 80 Prozent der Befragten ihren Kunden noch nicht die Möglichkeit der mobilen Bezahlung an. Bis 2015 soll nach Ansicht der Händler der Durchbruch für NFC (Near Field Communication) geschafft sein.

Darüber hinaus sind sich alle Befragten einig, dass bis 2015 jedes zweite Smartphone NFC-fähig sein wird. Drei Viertel der Händler sehen mCommerce in der Zukunft generell als strategisch bedeutsam an. Auch die Imagepflege ist ein wichtiger Aspekt: jeder Zweite ist überzeugt, sein Image beim Kunden durch mobile Einkaufsmöglichkeiten zu verbessern. Jeder Fünfte schätzt, dass Mobile den Abverkauf steigern wird.

Elektronische Bezahlverfahren erobern Einzelhandel

Die Bezeichnung Mobile Wallett ist nur für gut 40 Prozent der Händler ein Begriff. Die meisten Zahlungs- und Mobilfunkanbieter erwarten, dass das Bargeld verdrängt und vermehrt digitale Kreditkarten und Girocards sowie elektronische Lastschriftverfahren zum Einsatz kommen. Vor allem für den Lebensmitteleinzelhandel und Drogeriemärkte kann die NFC-Bezahlmethode große Vorteile bringen.

 Mobile: Karten werden digital by TWT from TWT Interactive