03.01.2014

Tablet-Nutzer shoppen am meisten – das haben bereits zahlreiche Studien belegt. Für Mode-Händler bedeutet dies, Kunden auch auf dem iPad und Co. zu erreichen und den eigenen Online-Shop mobil zu optimieren. Auf welche Faktoren es dabei ankommt, zeigt eine aktuelle Untersuchung von Userzoom.

Kunden vergleichen Preise auf ihrem Tablet oder Smartphone und recherchieren nach dem besten Angebot. Was muss ein Mode-Online-Shop bieten, um mobil die Kauflust anzuregen? Dieser Frage ist das Software-Unternehmen Userzoom nachgegangen und hat mit 800 Online-Modekäuferinnen aus vier verschiedenen Ländern einen Usability Test durchgeführt. Die Teilnehmerinnen sollten ein schwarzes Kleid kaufen, eine Halskette finden und Informationen zum Umtausch recherchieren. Die deutschen Käuferinnen waren dabei auf den Websites von Esprit, H & M, S. Oliver und Hallhuber unterwegs. Der Esprit-Shop konnte insgesamt bei den Testaufgaben am meisten überzeugen. Im Endergebnis liegt die britische Marke topshop.com ganz vorn, gefolgt von dem US-Label White House Black Market und Bebe.com. 

Das kleine Schwarze überzeugt die Käuferinnen

In Deutschland konnten so gut wie alle Testerinnen den Kauf des schwarzen Kleides erfolgreich durchführen. Mit 85 Prozent Erfolgsquote lässt hier Hallhuber die Konkurrenz hinter sich. Doch auch die restlichen deutschen Shops konnten überzeugen. Eine zu lange Registrierung nach der Befüllung des Warenkorbs wurde als häufigster Grund für den Kaufabbruch genannt.

http://www.youtube.com/watch?v=yNJuNb_VSpc 

Die Untersuchung hat allerdings auch ergeben, dass viele der Test-Shops noch nicht für mobile Endgeräte optimiert sind. Tablet-gerechte Formulare fehlen genauso wie angepasste Schriftgrößen oder weniger Bildmaterial, die nur unnötig lange Ladezeiten hervorrufen. Auf diese mobilen Empfehlungen sollten Shop-Betreiber setzen:

 

  • Große Schriftgrößen
  • Weniger Bilder, dafür aussagekräftige und hochwertige Produktfotos
  • Übersichtliche Navigation (nicht überladen, sondern geordnet)
  • Einfacher Kaufabschluss (keine aufwendige Registrierung)
  • Zoom-Funktion
  • Mobil angepasste Formulare
  • Ladezeit so gering wie möglich halten

Usability: Zufriedene Kunden, zufriedene Mode-Händler

Ob ein Shop-Besucher mit der Nutzung zufrieden ist, hängt von diversen Punkten ab. Vor allem das schnelle und einfache Auffinden des Ziel-Produktes ist entscheidend für einen glücklichen Kaufabschluss. Doch jeder User ist verschieden und hat individuelle Erwartungen an den Mode-Shop. Fakt ist: Eine Device-orientierte Aussteuerung der Website zahlt auf den Conversionerfolg ein. Händler müssen daher in zukunftsweisende Technologie investieren und vor allem einen Fokus auf die Tablet-Optimierung legen, da diese Nutzer am meisten shoppen. Wir beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer Mobil-Optimierung im eCommerce!