24.11.2017

Was ist die Blockchain

Finanzielle Transaktionen werden durch die Kette dezentralisiert und Arbeitsprozesse können schneller, effizienter und kostensparend gestaltet werden. Ein Vorteil der Blockchain ist, dass durch die dezentrale Verfügbarkeit gespeicherte Daten nicht von einzelnen Teilnehmern manipuliert werden können. Die Informationen sind für alle transparent und zugänglich. Daten können nicht verändert werden, ohne dass die anderen Teilnehmer davon erfahren. Die Teilnehmer selbst bleiben immer anonym.

Für wen ist die Blockchain-Technologie interessant

Die Blockchain kann in einer Vielzahl von Geschäftsfeldern angewendet werden. Besonders die Finanzbranche bietet ein weites Feld für Anwendungen. Experten rechnen damit, dass bis 2027 etwa zehn Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung in Blockchains hinterlegt sind, um so Prozesse zu optimieren und Kosten einzusparen.

In der Industrie könnten Werkstücke ihre eigene Bearbeitung durch direkte Kommunikation mit den Maschinen über standardisierte Blockchains steuern. In der Energieversorgung kann der Datenaustausch per Blockchain Echtzeitmärkte und Preisdifferenzierungen verbessern. Werden Zahlungen im Controlling direkt auf der Blockchain gespeichert, können häufig auftretende Fehler vermieden werden.

Im öffentlichen Sektor können Zertifizierungen, Registrierungen und notarielle Akten auf der Blockchain hinterlegt werden. Als digitale Urkunden sind sie verschlüsselt und können nur von den autorisierten Personen eingesehen werden. Dieser Prozess kann auch für Baugenehmigungen und Gewerbeanmeldungen genutzt werden. Mit spezifischen Verifizierungscodes, die gesetzliche Kriterien überprüfen, können Anfragen innerhalb kürzester Zeit genehmigt werden.

Ein Beispiel aus der Musikindustrie

Seit Anfang 2017 können User auf dem Ujo Music-Portal Musikstücke herunterladen. Der Musiker verdient am Streaming direkt mit, ohne dass es einen Zwischenhändler gibt. Möglich macht dies ein sich selbst ausführender Vertrag, der sogenannte Smart Contract, der sich beim Download zwischenschaltet. Wird der Song abgespielt, löst ein Code eine Zahlung aus. Die digitale Verschlüsselung verhindert zudem Raubkopien und das Verletzen der Urheberrechte. Ujo Music hat damit für die Blockchain ein massentaugliches Modell umgesetzt. 

Einsatzszenarien in Deutschland

Auch deutsche Unternehmen, insbesondere Startups, setzen bereits erste Projekte mit der neuen Technologie um. So entwickelt zum Beispiel die Deutsche Börse einen ersten Prototypen für die Abwicklung von Finanzgeschäften. In anderen Branchen, wie Logistik, Energieversorgung und Versicherung, kommen Einzellösungen zum Einsatz. Darunter die Deutsche Bahn, die verloren gegangen Frachtgüter mit Hilfe der Blockchain tracken möchte.

Fazit

Deutschland hat erste Ansätze für den Einsatz der Blockchain-Technologie, um aber im internationalen Wettbewerb zu bestehen, müssen die deutschen Unternehmen weiterhin in Prototypen und Pilotprojekte investieren und wesentlich mehr massentaugliche Anwendungen auf den Markt bringen.

Wollen auch Sie die Vorteile der Blockchain nutzen? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne zu der disruptiven Technologie.