19.05.2016

Die Technologie von Spryker ist revolutionär und verändert den eCommerce-Markt gerade grundlegend. Bei der Umsetzung von individuellen, digitalen Geschäftsmodellen für Online Pure-Player, Hersteller oder Konzerne bietet das modulare Commerce-Framework Spryker eine Alternative zu den bisherigen Optionen. Diese konzentrierten sich entweder auf eine komplette Eigenentwicklung oder auf die extreme Anpassung der  bisher am Markt verfügbaren Standard-Enterprise-Shop-Plattformen. In Abgrenzung zu Standardsystemen erlaubt der modulare Framework-Ansatz Herstellern und Händlern einen hohen Grad an Individualisierung und Agilität auf allen Prozessebenen, bei gleichzeitig höchster Umsetzungsgeschwindigkeit. Spryker zielt darauf ab, neue Best Practises im eCommerce wie z.B. eine hohe Umsetzungsgeschwindigkeit, kurze Entwicklungsiterationen sowie permanente Weiterentwicklung schneller und technisch sauberer zu realisieren und somit die IT Produktivität zu erhöhen. TWT Interactive ist seit der Gründung von Spryker enger Partner für die Agenturarbeit im DACH-Raum.

“Mehr als nur ein Hype”

“Die Partnerschaft mit Spryker ist für uns ein wichtiger Schritt für unsere zukünftige Ausrichtung im eCommerce. Spryker erfährt aktuell ein starkes Momentum, doch es steckt weit mehr dahinter als nur ein Hype. Die innovative modulare Framework-Technologie ist für unsere Kunden eine optimale Grundlage für erfolgreiche eCommerce Geschäfte. Wir freuen uns, bereits das erste gemeinsame Projekt in den Startlöchern zu haben.”, sagt Christian Engelberth, Geschäftsbereichsleiter eCommerce bei der TWT Interactive Group.

„Wir freuen uns sehr, mit TWT einen erfahrenen, renommierten und professionellen eCommerce Partner gewonnen zu haben, der die von unserem Produkt gelösten Aufgabenstellungen für ambitionierte, wachsende oder individuelle eCommerce Modelle aus seiner täglichen Praxis kennt und nun dafür eine Lösung bekommt. TWT hat aus jahrelanger Erfahrung erkannt, das monolitische Standardshopsysteme nur Standardanforderungen abdecken können und dass diese somit für die Best Practises im heutigen eCommerce nicht ideal geeignet sind. TWT hat ein exzellentes und agiles Team welches vom Mindset gut zu dem hyper-agilen und auf kurze Entwicklungszyklen zielenden Spryker Ansatz passt und von dem in Kombination nun Category-Leader, Konzerne und innovative Geschäftsmodelle profitieren können“, sagt Boris Lokschin, CEO von Spryker Systems.

Über Spryker

Spryker Systems erschließt den agilen Software-Ansatz von Marktführern im E-Commerce für ambitionierte Unternehmen. Die Technologie-Company geht zurück auf die Serien-Unternehmer Alexander Graf und Nils Seebach sowie den Berliner Frühphasen-Investor und Company Builder Project A Ventures. CTO Fabian Wesner hat den modularen Ansatz für das Commerce-Framework Spryker bei Rocket Internet entwickelt und seine Erfahrungen draus später bei Project A in „Yves & Zed“ eingebracht und unter dem Wachstums- und Innovationsdruck der hauseigenen Ventures stetig weiterentwickelt. Als Framework verschafft Spryker Unternehmen die entscheidende Beweglichkeit Geschäftsprozesse und Innovation individuell und schnell umzusetzen und sich so in einem Marktumfeld zu behaupten, dass sich rasant verändert. Denn Spryker ermöglicht datenbasierte Entscheidungen und hohe Produktivität bei gleichzeitiger Ausgestaltung von Markenführung, Wachstum und Internationalisierung.