18.06.2021

Bike- und Carsharing, E-Roller, Taxis, Straßen- und U-Bahnen: Heutzutage gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um von A nach B zu kommen. Mit dem großen Angebot geht eine hohe Anzahl an Apps einher. Doch was, wenn man alle Anbieter vereint über eine App finden und buchen könnte? Genau diese neu veröffentlichte App, genannt “redy”, steht im Zentrum der gemeinsamen Launch Kampagne der Rheinbahn AG und TWT.

Einfach gemacht: Mobilität in Düsseldorf und Umgebung

Die Rheinbahn AG bringt mit ihrer neu entwickelten App alle Anbieter unter einen Hut: Wo die User*innen bislang daran gewöhnt waren, sich bei allen Mobilitätspartnern einzeln anzumelden und Buchungen auf unterschiedlichen Portalen abzuschließen, kommt nun redy ins Spiel. Denn nur redy vereint als einzige Anwendung in der Region die Möglichkeit, die schnellste Route zu finden und direkt ÖPNV-Tickets und andere Sharing-Angebote aus einer App zu buchen und zu bezahlen.

Somit macht die Rheinbahn AG einen entschiedenen Schritt in Richtung App-basierte multimodale Mobilitätsplattform – und schafft damit ein einzigartiges und lang ersehntes Kundenerlebnis. 

Eine App. Alle Verkehrsmittel.

Effiziente und moderne Tür-zu-Tür-Mobilität: dies ist der Nutzen, den die neue App den Benutzer*innen verspricht. Die Rheinbahn AG fungiert hierbei als zentrales, aber offenes und inkludierendes Bindeglied zwischen den verschiedenen Mobilitätsdienstleistern in der Stadt, um Mobilität in Düsseldorf und Umgebung einfach und intuitiv zu machen. Die Launchkampagne ist ab sofort live. Der Fokus liegt hier auf den digitalen Kanälen und wird in kanalspezifischen Social Media Posts auf Facebook sowie via Display Ads und Radio Spots beworben. Im Zentrum der Bildwelt steht eine Gaming-Analogie, welche zeigt, wie einfach und positiv aufgeladen Mobilität dank redy wird. Dabei werden Verkehrsmittel, sowie bekannte Wahrzeichen und Orte aus Düsseldorf genutzt. TWT stellt so den Bezug zu einer Wegstrecke her und führt Nutzer*innen spielerisch durch die Ads.

redy spricht so gezielt Nutzer*innen der Mobil-in-Düsseldorf-App an, aber auch Menschen, die multimodale Angebote nutzen oder offen dafür sind.

Susanne Momberg, Vorstand Finanzen der Rheinbahn, erklärt:

Wir wollen Mobilität einfach machen. Unsere Welt ist heute ziemlich komplex, wir haben in vielen Lebensbereichen eine immer größer werdende Auswahl an Möglichkeiten – auch im Mobilitätsmarkt. Alternative Verkehrsangebote wie Bikesharing sind für uns als Nahverkehrsunternehmen keine Konkurrenz, sondern eine sinnvolle Ergänzung für die Strecke von Tür zu Tür. Mit ,redy‘ haben unsere Kundinnen und Kunden eine App in der Tasche, mit der sie diese Angebote einfach kombinieren können. In der Regel erhalten sie eine spürbar bessere Verbindung als mit dem eigenen Auto. Alle Services werden ganz einfach und unkompliziert über ein Konto abgerechnet. So wird ‚redy‘ ein weiterer wichtiger Baustein zum Gelingen der Verkehrswende in unserer Stadt.“

Weitere Maßnahmen sind eine Influencerkampagne. Regionale Influencer*innen werden die App im Zuge einer groß angelegten Kampagne in ihrer Community promoten. Ein Advertorial auf der urbanen Lifestyleplattform “Mr. Düsseldorf” ist ebenfalls Teil der Kampagne.

Sandra Pries, Senior Copywriterin der TWT, erläutert:

Unsere kreative Leitidee vermittelt den redy USP und die Benefits der App genauso wie junge urbane Menschen Mobilität leben wollen – direkt, verständlich und spielerisch einfach. Mit dem Gaming-Style gehen wir ganz neue Wege innerhalb des Rheinbahn Universums, um die spezifische Zielgruppe zu erreichen. Gleichzeitig schaffen wir die Balance,  dass sich der neue Look and Feel harmonisch in das Corporate Design und die Identität des Unternehmens einfügt und so langfristig auf die Ziele der Marke einzahlt."

Die App „redy“ ist für alle iOS und Android-Geräte kostenfrei verfügbar und kann im App Store und im Google Play Store heruntergeladen werden.