16.05.2016

Darum gewinnt Virtual Reality an Bedeutung

Allein in Deutschland interessieren sich bereits 14 Millionen Anwender für die VR-Brillen. Rund 28 Prozent in der Gruppe der 14- bis 29-Jährigen und 25 Prozent der 30- bis 49-Jährigen stellen sich vor, in Zukunft eine VR-Brille zu besitzen. User tauchen wie nie zuvor mit Hilfe der VR-Technologie in virtuelle Welten ein. Unternehmen können diese Technologie ebenfalls nutzen, um besondere Kundenerlebnisse zu schaffen.

Zwei entscheidende Erfolgs-Faktoren für VR-Content:

  • Intensität: Der User hat den Eindruck Teil der Illusion zu sein. Die dargebotene Szenerie erweckt ein starkes Bedürfnis, mit der virtuellen Welt zu interagieren.

  • Interaktivität: Ein 360-Grad-Rundumblick bietet einen großen Erfahrungshorizont. Der User kann in der virtuellen Welt zudem jederzeit in den Handlungsverlauf eingreifen.

     

9 Anwendungsgebiete von VR:

  • Simulationen: Realitätsnahe Situationen können detailgetreu nachgestellt werden, um Anwendungsszenarien nachzuspielen. So wie etwa bei der Pilotenausbildung, kann der User virtuell ein Flugzeug steuern und möglichst realitätsnahe Erfahrungen sammeln.

  • Entertainment: Im Gaming kommt die VR-Technologie bereits zum Einsatz. Zum Beispiel als ein Head-Mounted-Display in Verbindung mit PC-Spielen: Der User kann über Kopfbewegungen und Blickrichtung seine Figur im Spiel steuern.

  • Computer Aided Design: Zum Nachbau von biomechanischen Modellen und 3D Geometrien für die Produktentwicklung eignet sich die VR-Brille ebenfalls. Sie wird beispielsweise auch in der Automobilbranche eingesetzt, um neue Modelle zu entwickeln.

  • Medizin: In der chirurgischen Ausbildung wird diese Technologie bereits eingesetzt, damit junge Ärzte schwierige Operationstechniken theoretisch erlernen. Mittels Simulationen können Medizin-Studenten Techniken risikofrei ausprobieren.

  • Psychologie: Zur Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen, Phobien, Autismus oder Linderung der Angst vor medizinischen Eingriffen wird eine unterhaltende 3D Welt erschaffen, in der sich der Patient wohl fühlt. Die Technologie wird zudem auch für Schmerzlinderung eingesetzt.

  • Bildung: Ein nachhaltiger Lernprozess kann durch die verbesserte Visualisierung von Wissen bei Schülern erzeugt werden. 3D Welten helfen beispielsweise nachgestellte, geschichtliche Ereignisse besser zu verstehen.

  • Architektur: Bei Bauvorhaben können Unternehmer, Architekten und Bauleiter bereits in der Planungsphase ein Gebäude oder einzelne Räume virtuell besichtigen. Durch die visuelle Darstellung können direkt Optimierungen vorgenommen werden, die zum Beispiel erst beim Bau entdeckt worden wären.

  • Film & Fernsehen: VR- Erlebnisse werden in 3D-Kinos bereits in animierten Filmen angewandt. Auch für Realfilme könnte die VR-Brille bald genutzt werden.

  • Travel: Touristikunternehmen bieten schon heute mit VR-Brillen den Kunden einen ersten Vorgeschmack auf das Hotel, den Strand und die Sehenswürdigkeiten an. Der Kunde kann sich daraufhin entscheiden, welchen Urlaubsort sie buchen möchten.

Fazit

Die Virtual Reality-Technologie ist für Unternehmen vielseitig einsetzbar. In fast allen Geschäftsmodellen kann eine virtuelle Welt integriert werden, um den Kunden ein besonderes Erlebnis zu bieten. Wir beraten Sie zur der innovativen VR-Technologie und ihrem Einsatz innerhalb der Reality Content Marketings. Kontaktieren Sie uns gerne hier.