16.11.2017

Olympia 2018 wird digital. Im Februar können Sportbegeisterte die Wettkämpfe in PyeongChang, Südkorea, über die VR-Technologie erleben. Bis dahin soll die Technologie bereitgestellt werden, dass die Spiele in Echtzeit in der virtuellen Welt betrachtet werden können. Eine entsprechende Partnerschaft besteht mit Intel.Pro Sekunden sollen 72 GB an Bildinformationen berechnet werden. Jedes Bild muss dabei in voller Rundumsicht vorgehalten werden, damit der Nutzer in jegliche Richtungen blicken kann.Virtual Reality boomt besonders im B2B-Bereich. Der Einsatz bei den Olympischen Winterspielen zeigt, dass das Engagement im Consumer-Bereich erhöht wird. 

Laut dem “Global Virtual and Augmented Reality Market Analysis & Trends – Industry Forecast to 2025” werden VR-Produkte bis 2025 rund 200 Milliarden Dollar Umsatz generieren. Erschließen auch Sie sich diesen Markt. Unsere VR-Experten beraten Sie gerne. 

https://www.youtube.com/watch?v=qY5FCQVfark