05.08.2015

Online Shopper haben hohe Anforderungen an einen eShop: Schnelle Ladezeiten, übersichtliche Navigation und eine optimale mobile Darstellung. Für Shop-Betreiber wird es zukünftig immer schwieriger werden, einen professionellen Auftritt selbst zu managen. Welche Anforderungen auf Sie zukommen und welche Tipps wir Ihnen geben können, erfahren Sie im Folgenden.

Die Kundenanforderungen an einen Online Shop steigen zunehmend. Modern, benutzerfreundlich und hoch performant soll er sein, der eShop. Dies lässt sich nur mit der entsprechenden Technologie realisieren. Shop-Betreiber, die hier an Boden verlieren, werden in der Wettbewerbsintensität hinter die Konkurrenz fallen. Die Kauffreude und Zufriedenheit Ihrer Kunden hängt aber auch maßgeblich von einer kanalübergreifenden Präsenz ab.

Everywhere Commerce

Die Nutzer kommunizieren längst nicht mehr eindimensional, sondern nutzen diverse digitale Kanäle. Dabei wollen sie an jedem Touchpoint adäquat empfangen und bedient werden. Händler sollten daher sowohl Online als auch Offline Präsenz zeigen. 

 

Die Integration des stationären Handels in die digitale Welt, bietet große Chancen. Der virtuelle Point of Sale erfordert dabei Professionalität, ein hochwertiges Design und benutzerfreundliche Features. Laut einer Studie von Crisp Research stellen Performance und Usability die wichtigsten Erfolgsfaktoren für einen Online Shop dar. Diese Faktoren müssen auch mobil gegeben sein, denn Kunden kaufen heute jederzeit sowie ortsunabhängig via Smartphone und Tablet ein. Für 70 Prozent der Befragten ist das Thema M-Commerce daher strategisch von Relevanz.

Das richtige Betriebsmodell

Die Veränderungen im Handel spiegeln sich auch im IT-Bereich wider. Um einen Online-Handel zu gewährleisten, der den Anforderungen der Nutzer entspricht, sind umfangreiche IT-Lösungen notwendig. Ob Cloud Computing oder Managed Services: Die Wahl des richtigen Betriebssystems sollte gut durchdacht sein und auf lange Sicht nicht in Eigenregie erfolgen. Das dies ein Auslaufmodell ist und Outsourcing immer mehr zunimmt, zeigen aktuelle Trends: Zukünftig werden lediglich ein Drittel der Online Shops im Eigenbetrieb geführt. Lokale Rechenzentren und eine große, leistungsstarke IT-Abteilung sind für einen Eigenbetrieb Voraussetzung. Diese Tendenz sinkt zunehmend, da eShops immer agiler und skalierbarer werden müssen. Diese Performance wird am besten durch Cloud Computing oder Managed Hosting erreicht, das von starken Dienstleistern umgesetzt wird.

Managed Hosting: Dieses Modell beinhaltet nicht nur leistungsfähige Infrastrukturen, sondern viele weitere Services für Shop-Betreiber. Tools und Software können auf die individuellen Bedürfnisse des Shop-Betreibers abgestimmt werden.

Cloud Computing: Jeder Shop-Betreiber benötigt heute einen unmittelbaren Datenaustausch, eine schnelle Ladezeit der Seite und flexible Zugriffe auf den Kundenstamm. Dies lässt sich mit einem eShop in der Cloud realisieren. Die Netzwerkdienste können zeitnah und einfach bereitgestellt werden. Die IT-Infrastruktur lässt sich zudem flexibel an den Bedarf des Shop-Betreibers anpassen.

Professionalität wird im eCommerce zum entscheidenden Erfolgsfaktor. Von IT über Design bis hin zum Kundenerlebnis: Wir unterstützen Sie gern bei Ihrem überzeugenden Shop-Auftritt.

(Quelle: tecchannel.de)