23.04.2015

Gehören Abholscheine für Pakete bald der Vergangenheit an? Amazon, DHL und Audi planen nämlich einen Zustelldienst direkt zum Auto des Empfängers. Per Smartphone-App werden Pakete im Kofferraum des Bestellers abgelegt.

Das Pilotprojekt wird bereits ab Mai im Großraum München getestet. Ein begrenzter Kundenkreis wird die neue Art der Zustellung über mehrere Monate nutzen. Die Tester werden von der Firma Audi registriert.

Per Smartphone-App erhält der DHL-Paketbote den Standort des Wagens sowie den Zugang zum Kofferraum. Nachdem das Paket abgeliefert ist und der Kofferraum geschlossen wurde, verriegelt sich das Schloss automatisch wieder. Mit der App erhält der Bote zusätzlich eine Bestätigung der Auslieferung. Der Kunde wird anschließend direkt per E-Mail benachrichtigt, ob sein Paket angekommen ist. Im vergangenen Jahr hatte Volvo einen ähnlichen Zustelldienst mit dem “Roam-Delivery-Service” angeboten. Auch dieses System ist mit einer App gekoppelt, die dem Zusteller den Standort des Autos vermittelt.

Der automatisierte Vorgang über die App vereinfacht die Zustellungswege. Paketboten könnten ihre Routen detaillierter planen und besser an die Empfänger anpassen. Für den Kunden bringt diese Innovation mehr Transparenz und erübrigt den Gang zur Abholstation. Vor allem für Pendler ist der mobile Zustelldienst eine attraktive Lösung.

(Quelle: horizont.net)