04.09.2017

In den USA zeigt Google Maps in 25 US-Städten durch das Symbol “P” freie Parkplätze an. Zudem stuft Google die Parkplatzmöglichkeiten aus verfügbaren Datensätzen in die Kategorien “eingeschränkt”, “mittel” oder “leicht” ein. Die Funktion startet nun auch in Deutschland. Zu den teilnehmenden Städten zählen: Köln, München, Stuttgart, Düsseldorf und Darmstadt.

So funktioniert's

In den Apps für Android und iOS finden sich nach der Eingabe der Route ein farbiges P-Symbol am unteren Bildschirmrand. Ein blaues “P” steht beispielsweise für eine knappe Parkplatzsituation. Ist das “P” rot, sind nur noch wenige Parkplätze frei. Grün gibt Auskunft über eine schnelle Abstellmöglichkeit. Drückt der Nutzer auf das Feld, indem Fahrdauer, Distanz und das neue Park-Symbol erscheinen, öffnet sich eine detaillierte Routen-Beschreibung.

Bild: Google Blog

Die Parkplätze in deutschen Großstädten sind rar und hart umkämpft. Google liefert mit seinem Kartendienst eine Lösung, die klaren Mehrwert für die Nutzer bietet. Sie wollen die Einsatzmöglichkeiten für Google Maps für Ihr Unternehmen erschließen? Dann sprechen Sie gerne mit unseren Experten der TWT Business Solutions.