06.07.2015

In die Kamera lächeln und bezahlen: MasterCard-Kunden können zukünftig Beträge per Selfie begleichen. Das Unternehmen testet eine neue Technologie, die eine Authentifizierung beim Bezahlen per Selbst-Portrait ermöglichen soll.

Mobile

Laut dem Fernsehsender CNN arbeitet der Kreditkartenkonzern an einer Smartphone-App, die Kunden anhand ihres Gesichts und ihres Fingerabdrucks erkennen. Das Pilotprojekt wird aktuell von circa 500 Kunden getestet. Anstelle eines In-App-Passworts werden Selfies an MasterCards Server übermittelt, die dort mit einem Foto des Personalausweises verglichen werden. „Wir wollen Menschen daran identifizieren wer sie sind, und nicht an was sie sich erinnern”, so Ajay Bhalla, Vorstand MasterCard.  

MasterCard setzt mit der neuen Technologie auf die junge Generation, die Selfies so lieben. Sofern die App einwandfrei funktioniert, soll diese auch für andere Kunden freigeschaltet werden. Die App bietet Kunden ebenfalls die Möglichkeit, einen Kauf via Fingerabdruck zu authentifizieren, wenn das Smartphone es ermöglicht.

(Quelle: express.co.uk)