07.08.2013

Im Posteingang des Empfängers konkurriert Ihr Newsletter mit zahlreichen anderen Mailings. Um bei der Flut an Nachrichten nicht unterzugehen und die Aufmerksamkeit des Abonnenten auf sich zu ziehen, bietet sich die Personalisierung der E-Mail an. Doch viele E-Mail-Marketing-Entscheider stehen vor der Herausforderung den passenden Content zu finden. Im Folgenden haben wir einige Handlungsgrundlagen zur Gestaltung von individualisierten Mailing-Kampagnen für Sie zusammengestellt. 

Wie funktioniert Personalisierung im E-Mail-Marketing?

Die E-Mail Personalisierung, im Englischen „Mail merge” genannt, ist eine geläufige Variante des E-Mail Marketings –  spätestens seit dem Nachweis, dass die Effizienz personalisierter Nachrichten um ein wesentliches höher ist als die anonyme Ansprache.

Personalisierung bedeutet dabei kanalübergreifende Interaktionen mit den Abonnenten zu führen. Nur so können individuelle Newsletter über Verhalten, Trigger-Mails und Daten des Empfängers gestaltet werden. Vor allem für Kontakte, bei denen eine längere Kundenbeziehung besteht, empfiehlt sich bereits eine persönliche Ansprache im Betreff. Hier wollen Ihre Empfänger nicht mehr „Lieber Leser/in” in der Einleitung lesen, sondern ihren eigenen Namen.

Neben einem individuellen Betreff gibt es weitere Content-Elemente, die ein Mailing optimal personalisieren:

 

  • Inhalte und Sprachstil, die zum Alter des Empfängers passen
  • Individuelle Gestaltung von Einzel-Elementen wie Bilder oder dem Call-to-Action
  • Persönliche Produktempfehlungen an das Kaufverhalten anpassen (À la: „Das könnte Ihnen auch gefallen”)
  • Versand von Trigger-Mailings zu Geburtstagen oder einem Jubiläum
  • Individuelle Themen-Newsletter, die auf das Klickverhalten nach Inhalt angepasst sind 

Das sollten Sie bei der Personalisierung beachten

Gewährleisten Sie, dass Abonnenten stets mit Ihnen in Kontakt treten können. Bei Anfragen sollte immer eine persönliche Antwort erfolgen. Verstecken Sie sich nicht hinter dem E-Mail-Programm. Ein weiterer wichtiger Aspekt: Hören Sie Ihren Empfängern zu. Noch mehr Handlungsgrundlagen finden Sie in unseren Tipps:

Tipps:

 

  • Fragen Sie bereits bei der Anmeldung, wie der Abonnent angesprochen werden möchte. Mit Vor- oder Nachname? Oder möchte er sogar anonym bleiben?
  • Genauso verhält es sich mit der Newsletter-Frequenz oder den Themen. Fragen Sie, was Ihr Empfänger wie oft lesen will und schaffen Sie so echten Mehrwert.
  • Bitte immer richtig! Nichts ist Schlimmer als ein falsch geschriebener Name.
  • Testen Sie die Wirkung der Personalisierung in Betreff und Text.
  • Überstürzen Sie nichts! Bei Abonnenten, deren Kauf- und Klickverhalten Sie noch nicht gut kennen, ist es sinnvoll, erst später individuelle E-Mails zu versenden.

Fazit

Die Personalisierung im E-Mail-Marketing stärkt die Kundenbeziehung – aber nur, wenn der richtige Content verschickt wird. Die intelligente Aufbereitung der Inhalte ist dabei das A und O für den Erfolg einer personalisierten Mailing-Kampagne.

Ihre Vorteile noch einmal im Überblick:

 

  • Performance der E-Mail-Kampagne wird gesteigert
  • Chance auf eine Conversion wird drastisch erhöht
  • Kundenbindung wird nachhaltig gesteigert

Wir beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer E-Mail-Marketing Strategie und konzipieren individuelle Newsletter-Inhalte.