30.03.2012

Ein Bilderalbum für die digitale Welt, so lässt sich das sich stark verbreitende Social Network Pinterest beschreiben. Das Erfolgspotenzial: Pinterest nutzt die Bilderflut im Netz für sich. Ob beeindruckend, witzig oder kurios - Nutzer pinnen Fotos auf ihre Profile, die mit Links auf Online-Shops und -Kampagnenseiten platziert werden. Daraus resultieren enorme Traffic-Schübe auf die hinterlegten Webseiten. Eine aktuelle US-Umfrage unterstreicht sogar die steigende Relevanz für den E-Commerce: Bereits jeder fünfte Nutzer hat ein auf Pinterest gepinntes Produkt gekauft.

 

Für viele gilt Pinterest bereits als Gamechanger für den E-Commerce und eröffnet innovative Ansätze für Online-Marketing-Strategien. Das soziale Netzwerk im Stil eines Bookmarking-Dienstes ermöglicht es Nutzern im Netz gefundene Bilder zu kommentieren, eigene Fotos hochzuladen und thematisch geordnet auf seinen eigene “Pinboards” zu hinterlegen. So werden Bildsammlungen mit ergänzenden Beschreibungen nach selbst definierten Kriterien zusammengetragen und schnell verbreitet .

 

So nutzen aktuelle Kampagnen Pinterest zur erfolgreichen Kundenansprache:

 

http://www.youtube.com/watch?v=iLzke0QdxD4 

Kotex: Women’s Inspiration Day

50 Frauen, 50 Pinterest-Profile und 50 Überraschungen, so der Kampagnenansatz für den Kotex Women’s Inspiration Day”. Das Vorgehen: Nach sorgfältiger Auswahl von 50 aktiven Pinterest Nutzerinnen wurden deren Profile auf Geschmack und Vorlieben gescannt. Daraufhin stellte Kotex individuell auf die Nutzerprofile  abgestimmte Geschenke zusammen und verschickte diese an die Inhaberinnen des Profils. Die Auserwählten freuten sich derart, dass sie nicht nur ihre Giftbox auf Pinterest “repinnten”, sondern auch über Facebook, Twitter und Instagram über ihr Glück berichteten. Die Resonanz: Nahezu 700.000 Impressions und mehr als 2.000 direkte Interaktionen.

 

 

British Midland International: Pinterest Lotterie

Die britische Airline bmi hält ihre Begeisterung für Pinterest nicht zurück und tut sie offenkundig im Corporate Blog kund. Kaum verwunderlich, denn die Reise-Branche hat über Pinterest optimale Möglichkeiten, der Zielgruppe Reiseziele visuell näher zu bringen. Um sich in Europa als Early Adopter von Pinterest zu positionieren, setzt bmi auf eine simple wie kreative Lotterie: Insgesamt wurden fünf Boards mit neun Bildern inklusive verschiedener Nummern bepint und die Pinterest-Nutzer aufgefordert, sechs der Bilder via Re-Pin an ihre Follower weiterzuleiten. In der noch laufenden Kamapgne verlost bmi Flüge nach Beirut, Dublin, Marrakesch, Moskau und Nizzawählt und wählt dazu wöchentlich unter allen Re-Pins ein Gewinner-Bild aus.

 

Whole Foods: Ernährungsthemen als Rezepte-Galerie

Ob knallbunt, außergewöhnlich oder einfach nur interessant: Das Auge isst mit und macht Lust auf mehr. Die Bio-Supermarktkette Whole Foods sieht in diesem Umstand seine Chance und stellt Inspirationen von Gerichten online, verlinkt gleichzeitig auf die eigene Rezeptseite und bindet Nutzer aktiv mit ein. Unter den Boards finden sich Kategorien wie “Sweet Tooths”, “Edible Celebrations” oder “Delicous Art”.

Social Networking visuell: Bunte Bilderwelten auf virtuellen Pinnwänden sprechen nicht nur Nutzer an, sondern sorgen für Visuelle Kundenansprache at it's Best: Bunte Bilderwelten auf virtuellen Pinnwänden sprechen nicht nur Nutzer an, sondern sorgen für Aufmerksamkeit bei Marketern und Kreativen. Die Kommunikation geschieht in erster Linie auf visueller Ebene und setzt dabei auf einem hohen emotionalen Level an. Ein Grund, warum die Pinterest-Community bis zum jetzigen Zeitpunkt mehrheitlich aus weiblichen Nutzern besteht.