29.09.2016

Maschinen erkennen Fehler und informieren Wartungstechniker

Maschinen alarmieren selbstständig einen Wartungstechniker, wenn ein Schaden droht. Die frühzeitige Meldung und anschließende Wartung einer Maschine verhindert den Ausfall. Unternehmensprozesse können so ohne Unterbrechung weiterlaufen.

Predictive Maintenance greift jedoch nicht automatisch. Zur Umsetzung muss zunächst erarbeitet werden, in welchem Bereich sich die vorausschauende Technologie lohnt und welche einzelnen Parteien zur Umsetzung an einen Tisch gebracht werden müssen. Die Erarbeitung einer Strategie muss abteilungsübergreifend stattfinden. Dazu gilt es, Verantwortliche aus den Bereichen Produktion, Technik IT und Operations an einen Tisch zu bringen.

 

Geräteumgebung vor der Umsetzung analysieren

Bevor Predictive Maintenance tatsächlich in einem Unternehmen integriert wird, sollte das Ökosystem der zu instand haltenden Geräte betrachtet werden. Die vorhandenen Geräte sollten sich für den Anschluss an eine Predictive-Lösung eignen. Dabei sollten folgende Aspekt geprüft werden: Lässt sich die Maschinen sich mit der Lösung verbinden, ist eine ausreichende Datenanalyse über die Geräte möglich und anhand welcher Kennzahlen und unter welchen Umständen muss ein Techniker eingesetzt werden?

Wann rechnet sich Predictive Maintenance für ein Unternehmen

Der Ausfall von Maschinen schadet einem Unternehmen immer. Predictive Maintenance kann dies verhindern. Dennoch bietet die Integration des Systems sich nicht für jedes Unternehmen an. Die Kosten für die Integration und Umsetzung sind oft höher, als die voraussichtliche Ersparnis. Der Return on Investment muss folglich immer genauestens betrachtet werden.

Auch Sie interessieren sich für die Entwicklung vernetzter Geräte? Kommen Sie gerne auf uns zu. Wir beraten Sie gerne.