22.05.2017

Step 1: Was wird an Technik benötigt?

Projektmanager müssen den Bedarf des Unternehmens sichten. Welche Technologie stiftet Mehrwert? Welche Tools sind nützlich? Welche Kosten entstehen und welche Vorteile ergeben sich durch die Einführung neuer Technik? Antworten auf diese Fragen und eine fundierte Kosten-Nutzen-Analyse führen zur Entscheidung, was wirklich gebraucht wird. 

Step 2: Situationen durchspielen

Vor der Anschaffung neuer Software oder dem Kauf einer Hightech-Maschine, sollten die Einsatzszenarien durchgespielt werden. Wer wird die Technologie bedienen? Müssen vorab Software-Updates veranlasst werden? Spielen Sie die Einsatzszenarien durch, um Vorbereitungen zu treffen.

Step 3: Mitarbeiter miteinbeziehen

Damit neue Techniken früh erfolgreich angewendet werden können, sollten Mitarbeiter rechtzeitig miteinbezogen werden. Eine transparente Kommunikation des Nutzens unterstützt die Einführung neuer Technologie.

Step 4: Mitarbeiter schulen

Nicht nur die Kommunikation und das Miteinbeziehen der Mitarbeiter ist ein zentraler Schritt, sondern auch die entsprechende Schulung, damit Ihr Team zum Beispiel zügig mit einer neuen Software arbeiten kann. Führungskräfte sollten hier mit gutem Beispiel vorangehen und sich die neue Technologie ebenfalls erschließen. 

Step 5: Testen, testen, testen

Bösen Überraschungen kann man vorbeugen, indem vor Einführung ausreichend getestet wird. Ein Testlauf vor dem Regelbetrieb ist das A und O.  Erforderliche Aktivitäten planen, Kalkulationen erstellen, Mitarbeiter informieren und die Integration vorbereiten und kontrollieren: Darum geht es im Projektmanagement.