11.12.2015

In bereit stehenden Layouts innerhalb des genutzten Content Management Systems können in der Regel interaktive Elemente wie Maus- und Wischgesten auf die Gerätegröße und User-Nutzung angepasst werden. Jetzt werden die Inhalte dynamisch: Durch Responsive Content werden maßgeschneiderte Texte in einer bestimmten Reihenfolge gerätebezogen oder userbezogen, das heißt unter anderem aufgrund der Klickpfade, optimal ausgespielt. Durch spezielle Programmierung können responsive Bausteine für den Content erstellt werden. Ihre Website wirkt dadurch personalisiert und auf jeden User individuell zugeschnitten.

Gerätebezogener, responsiver Content

Die Inhalte passen sich abhängig vom Endgerät an die Viewportgröße, die Größe der Container-Elemente oder die aktuellen Scrollposition an. Der Content kann dabei vom originären Text abweichen, wenn es auf der Website an Platz mangelt oder an einer anderen Stelle dargestellt werden. Ergänzende Inhalte werden durch zusätzliche Interaktionselemente wie eine eingeschobene Seitenleiste bereitgestellt – abhängig vom Screen des Users.

Nacheinander ausgespielte Inhalte erhöhen jedoch die Ladezeiten. Damit die Performance nicht durch größere Belastung verringert wird, können Hauptinhalte als Bestandteil im HTML-Dokument verankert werden. Ergänzende Inhalte laden sich dann mit der Webdesign Technik AJAX nach und nach dazu.

  • Redakteure komprimieren umfangreiche Inhalte auf verschiedene Textlängen

  • Content-Elemente bei Tablets oder Smartphones können ausgeblendet werden, wenn sie keine hohe Priorisierung haben

  • Statt einer umfangreichen Infografik kann eine Beschreibung auf dem Smartphone eingeblendet werden

Userbezogener, responsiver Content

Inhalte für wiederkehrende Besucher, sich wiederholende Klickpfade sowie orts- und tagesabhängige Informationen lassen sich nun ebenfalls optimieren. Je nach dem Bedürfnis und der Nutzungssituation des Besuchers können bestimmte Reihenfolgen für die Textdarstellung abgeleitet werden.

Bei einer Restaurant-Website beispielsweise können Mittags- und Abendkarte als Textinformation zu unterschiedlichen Zeiten in den Vordergrund gerückt werden. Ist der User dabei mobil unterwegs wird die Anfahrt zum Lokal direkt angezeigt. Durch eine Geolocation API von Google Maps werden sogar Parkplatzinformationen ausgegeben, wenn sich der Nutzer bis zu einer bestimmten Entfernung nähert.  

  • Durch CSS Flexboxen kann die Anzeigenreihenfolge festgelegt und nach bestimmen Variablen, wie zum Beispiel der Kilometer-Entfernung, ausgespielt werden

  • Statt einem großen Bild kann eine Überschrift ausgespielt werden, je nach Nutzungssituation des Users

Personalisierung mit responsiven Inhalten stärken

Mit den neuen responsiven Bausteinen können Sie geschickt Ihre Website für User personalisieren. Bestimmte JavaScript Bibliotheken bieten bereits fertige Pakete an, aber mit uns erhalten Sie individuell passende Content-Bausteine für Ihre Website. Maßgeschneiderte Inhalte, die zu jedem mobilen Endgerät und für personalisierte Interfaces für Nutzeraktionen optimiert sind, sind das A und O für einen erfolgreichen Web-Auftritt.  Sprechen Sie uns dazu einfach an.