15.03.2017

"Alexa, bestell mir bitte Milch." Mit einer Sprachnachricht den Kühlschrank wieder auffüllen? Das wird kein Zukunftsszenario bleiben. Sprachassistenten und Robotics verändern die Lebensmittelbranche und die Art und Weise wie wir Nahrungsmittel beziehen.

Roboter werden immer zuverlässiger, kostengünstiger und effizienter. Roboter könnten in Supermärkten abgelaufene Produkte entfernen oder eine Bestellung aus dem Kühlregal entnehmen und zur Abholung in einem Korb zusammenpacken. In den kommenden fünf Jahren soll dies in unseren Supermärkten zum Standard gehören. Die "Bot-Marts" könnten zum Beispiel von Lebensmitteleinzelhändlern oder von Wohngenossenschaften eingesetzt werden. In Kombination mit RFID-basierten Zahlungssystemen, Be- und Entlademechanismen zum und vom Kühlschrank sowie Algorithmen zur Optimierung des Lageraufbaus, lässt sich ein autonomes Roboter-Lieferunternehmen aufbauen.

http://de.slideshare.net/TWTinteractive/twt-trendradar-roboter-backen-pizza

Dieser Automatisierungsprozess kann auf jegliche Branchen, zum Beispiel in der Gastronomie, ausgeweitet werden. Autonome Koch-Roboter könnten Beilagen im Vorfeld zubereiten. Selbstfahrende Autos unterstützen den gesamten Prozess der Belieferung.

Ob Lagerlogistik, Hotelzimmerservice oder Belieferungen im Krankenhaus: Die Geschwindigkeit der Robotik-Innovationen steigt.