05.03.2018

Google springt auf den Trend zu Stories auf, die sich auf Snapchat, Facebook und Instragram großer Beliebtheit erfreuen. Auf der diesjährigen AMP-Konferenz in Amsterdam vorgestellt soll das Stories Format für das abgespeckte HTML-Protokoll "Accelerated Mobile Pages" (AMP) vorgestellt werden. In der Verbindung der Story Telling-Charakteristik und den schnellen Ladezeiten sowie auf allen Plattformen und Geräten scheint großes Potential zu liegen. Das Format soll Videos, Bilder und GIF-Animationen unterstützen. So könnte bei einer erfolgreichen Implementierung auch das AMP-Projekt profitieren. 

Totgesagte leben länger: Backlinks wieder angesagt

Zahlreiche Strategien existieren für die Verbesserung des Suchmaschinen-Rankings, auch durch immer neue Ranking-Faktoren, die durch Google publiziert werden. Hinzu kommen neue Technologien wie Sprach- und Bildsuche. In dieser durch Trends getriebenen Landschaft können klassische Strategien wie eine Fokussierung auf die Schaffung von Backlinks durchaus erfolgversprechend sein. Auch Brand Mentions zählen als Ranking Faktor, in denen nur die Marke oder das Unternehmen erwähnt wird, ohne dass eine Verlinkung stattfindet. Im Rahmen einer ausführlichen Analyse können Portale und Verzeichnisse für Linkbuilding identifiziert werden, nicht immer ist hochwertiger Content notwendig. Ergebnisse dieser Recherche können auch sehr hilfreich für die allgemeine Wettbewerbsanalyse sein.

Bing führt Multi-Perspektiven-Antwort ein 

Microsoft bietet mit seiner Suchmaschine Bing auf kontrovers diskutierte Fragen jetzt eine neues Feature an - sogenannte Multi-Perspektiven-Antworten. Die Auswahl der Antworten geschieht laut Microsoft durch ein selbstlernendes, neuronales Netzwerk, welches Inhalte von vertrauenswürdigen Seiten verwendet. Erste Multi-Perspektiven-Antworten sind in den USA vor allem bei Themen aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung sichtbar. In Europa wird das Feature zunächst in Großbritannien und dann in weiteren Märkten ausgerollt.