18.06.2015

40 Prozent der deutschen Internetnutzer sind nahezu den ganzen Tag online. Die Mehrheit nutzt das Internet zudem primär als Shopping-Kanal.

Social Media

Diese und weitere Ergebnisse entstammen einer Umfrage der Unternehmensberatung A.T. Kearney. Vier universelle Motive locken Konsumenten demnach in Internet. Zum Hauptmotiv gehört der Komfort, den Nutzer vor allem bei Navigationsdiensten, der Recherche und insbesondere beim Shoppen befürworten. 93 Prozent sehen das Web primär als Einkaufskanal. Ein weiteres Motiv ist  die Informationsbeschaffung, für die das Internet die optimalen Voraussetzungen bietet. Für 92 Prozent der deutschen Internetnutzer ist hier die erste Anlaufstelle bei der Suche nach Informationen. Der soziale Aspekt ist mit 73 Prozent einer der wichtigsten Gründe online zu sein, gefolgt vom Meinungsaustausch. Für 32 Prozent der Deutschen findet der Austausch in erster Linie online ab. Ein Drittel der ganzen Zeit halten sich Nutzer in den sozialen Netzwerken auf.

Für die Studie wurden insgesamt 10.000 Verbrauchen befragt, die mindestens ein Mal wöchentlich im Netz unterwegs sind.

Quelle: haufe.de