18.12.2017

Internet der Dinge birgt großes Potenzial

Ob autonome Fahrzeuge oder Drohnen: Vernetzte Dinge im IoT haben für das kommende Jahr großes Potenzial. Anwendung können sie beispielsweise auf Flughäfen oder in Logistikzentren finden. Mit ihrem Einsatz lassen sich Routen effizienter nutzen und Ressourcen intelligent planen.

Virtuelle Assistenten am Arbeitsplatz

Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und Machine Learning werden die Mitarbeiter zukünftig bei ihrer Arbeit von virtuellen Assistenten und Chatbots unterstützt. Sie werden für einfache Prozesse und Routineaufgaben eingesetzt. Bis 2020 sollen sie zum Beispiel in der Lage sein wichtige Punkte eines Business-Meetings zusammenzufassen und an die Beteiligten zu versenden.

Multi-Cloud-Lösungen

Cloud-Services werden von den meisten deutschen Unternehmen genutzt. Doch häufig ist die Konstellation von On-Premise-Lösungen, Privat und Public Clouds aufwendig zu verwalten und darüber hinaus kostspielig. Für 2018 erwarten die Experten, dass neue Lösungen und Management-Ansätze aufgezeigt werden.

Blockchain-Technologie

Mit dem Bitcoin-Hype in 2017 wurde auch die Blockchain zum Buzzword. Doch hinter der Technologie steckt mehr als Kryptowährung. Wird sie in Unternehmen eingesetzt können Waren, Services und Daten auf transparente, exakte sowie sichere Weise ausgetauscht und verteilt werden. In Verbindung mit dem Internet der Dinge wird die Blockchain in Zukunft einen großen Mehrwert bringen.

Neue Ära der Netzwerkindustrie

Netzwerke werden mit steigender Digitalisierung immer wichtiger. Damit sie sich den ständigen wechselnden Anforderungen anpassen können, muss eine neue Basis geschaffen werden. Diese können beispielsweise “absicht-basierte Netzwerke” sein. Netzwerkgeräte werden als eine Einheit gesehen, dadurch entfällt die manuelle Konfiguration eines jeden einzelnes Gerätes. Sie erkennen automatisch den Zusammenhang einer Situation und können darauf reagieren. So wehren sie zum Beispiel Gefahren ab und beheben Anomalien.

Strenge Sicherheitsmaßnahmen

Um auf neue Gefahren, wie Destruction-of-Service-Attacken oder Ransomware-as-a-Service, vorbereitet zu sein und diese möglichst schnell zu identifizieren, braucht es strenge Sicherheitsmaßnahmen. Abhilfe können hier automatisierte Sicherheitslösungen in der Kombination mit künstler Intelligenz und Machine Learning schaffen.


Schnelle Vernetzung mit Fog Computing

Daten-Analysen fanden bisher in der Cloud statt. Fog Computing kann helfen eine schnelle Vernetzung von Dingen, Anwendungen und Geräten zu gewährleisten sowie die Verarbeitung der riesigen Datenmengen zu ermöglichen. Die Technologie bringt Analyse-, Verarbeitungs-, und Speicherfunktionen an den Rand des Netzwerks und kann so die Kapazitäten für die enorme Rechenleistung bereitstellen.