07.01.2019

Was oft unterschätzt wird: Klassische Werbespots im 16:9 Format füllen auf dem Mobile Device nur 25 Prozent der Werbefläche aus. Werbetreibende müssen die Clips daher vertikal drehen – im Idealfall quadratisch. Wer Branded Content ausspielen möchte, sollte darauf achten, Produkte nicht direkt zu bewerben. Inhaltlicher Mehrwert muss gewährleistet sein; Unterhaltung und Information stehen im Fokus. Branded Content dient der Imagestärkung und zielt auf die Stärkung der Brand Awareness bei der Zielgruppe ab.

Die ersten drei Sekunden entscheiden

Die Werbebotschaft sollte in den ersten Sekunden des Clips vermittelt werden. Social Media-Nutzer scrollen schnell durch ihren Newsfeed, sodass die wichtigsten Informationen zuerst erscheinen sollten. Starke Bilder und Szenen untermauern das Statement.   

75 Prozent der Video-Konsumenten schauen bevorzugt Videos, die unter 60 Sekunden lang sind. Die ersten drei Sekunden sind entscheidend. In diesen entscheidet der Nutzer, ob er das Video weiter sieht oder nicht. Tipp: Verzichten Sie auf das automatische Abspielen des Tons, denn Smartphone User nutzen ihr Endgerät auch, wenn sie unterwegs sind und Ton störend ist. Hinter Mobile Videos verbirgt sich ein stark wachsender Markt für die Werbebranche. Gute Botschaften und Videos können die Zielgruppe passgenau erreichen.