12.12.2016

Produkte in passendem Kontext bewerben

Unternehmen entdecken zunehmend die Möglichkeiten, die Virtual Reality für das Marketing bietet. Dabei werden Produkte zunehmend in den Kontext bestimmter VR-Erlebnisse eingebunden. Diese Form des Marketing kann als Native Advertising in der virtuellen Umgebung betrachtet werden.

Dies lässt sich anhand eines Beispiels verdeutlichen.
Ein User spielt ein Spiel, bei dem er bestimmte Gerichte kochen muss. In diesem Szenario haben vor allem Unternehmen im Food-Bereich die Möglichkeit sich zu platzieren. Ein Hersteller von Tomatenketchup hat in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, sein Produkt gezielt einzubinden. Das Produkt wird dann nicht nur in der virtuellen Umgebung wahrgenommen. Der Nutzer ist sogar aufgefordert damit in der virtuellen Welt zu interagieren. Die Auseinandersetzung mit dem Produkt stärkt die Bindung des Kunden zu einer Marke.

Erfolgsmessung muss neu definiert werden

Neue Wege, Produkte in einer virtuellen Umgebung unterzubringen, führen zu neuen Möglichkeiten der Erfolgsmessung. Es wird nicht nur ausgewertet, wie oft und wie lang der Nutzer sich ein Produkt angesehen hat, sondern auch, wie häufig und wie lang er damit interagiert hat. Der Umfang des Customer Engagement liefert Hinweise zum Interesse des Kunden an einem Produkt.

Unternehmen, die ihre Chance erkennen sich über zum VR-Erlebnis passende Inhalte bei den Kunden zu positionieren, stärken die Bindung zu ihren Kunden und erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Conversion.

Branchen, die Waren anbieten, die man nur schwer in einem Ausstellungsraum präsentieren kann, nutzen die Vorteile von Virtual Reality bereits erfolgreich. Automobilhersteller, ermöglichen es ihren Kunden so, ein Modell nach ihren Vorstellungen zu konzipieren und es in VR zu testen. Möbelhersteller erlauben es Kunden mittels Augmented Reality ein bestimmtes Produkt im heimischen Wohnzimmer zu begutachten. Auf diese Weise fällt Kunden die Entscheidung für oder gegen einen Kauf leichter.

Auch Sie wollen ihre Kunden innovativ ansprechen? Dann kommen Sie gerne auf uns zu. Wir beraten Sie gern.